Statt Knast-Strafe

Polizei rührt Täter zu Tränen - Beamten sammeln 18 Euro

Bremen - Strafe muss sein, keine Frage. Aber als Bundespolizisten einen 44-jährigen Mann im Bremer Hauptbahnhof verhafteten, fanden sie eine ungewöhnliche Lösung für sein „Problem“.

Im Zusammenhang mit Diebstählen hatte er eine Restfreiheitsstrafe von sechs Tagen zu verbüßen – ersatzweise nur durch die sofortige Zahlung von 18 Euro zu verhindern, so ein Sprecher der Bundespolizei. 

Mit Blick auf das geringe Einkommen des 44-Jährigen war ursprünglich ein Strafbefehl über 30 Tagessätze zu je drei Euro erlassen worden. „Seine Tätowierungen waren aus Sicht von Polizisten außerdem wenig schmeichelhaft für ihren Berufsstand – und die Wache hatte er nicht zum ersten Mal von innen gesehen.“ 

Dennoch konnte der Mann die Herzen der Beamten erweichen. Er würde niemanden kennen, der ihm kurzfristig 18 Euro leihe, habe er gesagt. Der Sprecher: „So halfen ihm die Bundespolizisten aus der Patsche, legten zusammen und beglichen seine Strafe. Das rührte den Mann zu Tränen – er gelobte Besserung und baldmöglichst die Rückzahlung.“ 

kuz

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Meistgelesene Artikel

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen: Ansturm im Funkhaus

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen: Ansturm im Funkhaus

Friedens-Buddha in Botanika: Kein Platz für negative Energie

Friedens-Buddha in Botanika: Kein Platz für negative Energie

Vom Bremspedal abgerutscht: 67-Jähriger kracht gegen Hauswand

Vom Bremspedal abgerutscht: 67-Jähriger kracht gegen Hauswand

Zeremonie für Friedenssymbol des Dalai Lama in der Botanika

Zeremonie für Friedenssymbol des Dalai Lama in der Botanika

Kommentare