Yorkshire Terrier aus Bremen in Berlin gefunden

Gestohlen und verschleppt: Polizei bringt Püppy Heim

+
Yorkshire-Terrier-Dame Püppy

Bremen - Die Polizei hat einen Hund aus den Fängen von Dieben befreit. Die Yorkshire-Terrier-Dame Püppy aus Bremen war Anfang Januar ihrer 25 Jahre alten Besitzerin beim Gassigehen weggelaufen.

Kurze Zeit später entdeckte eine Freundin von ihr ein Inserat im Internet, in dem ein Yorkshire-Terrier in Berlin für 340 Euro angeboten wurde. Die 25-Jährige erkannte ihre Püppy auf dem Bild sofort wieder, wie es im Polizeibericht vom Donnerstag hieß. Die Besitzerin zeigte die Verkäufer bei der Polizei an. Zwei Berliner Polizisten gaben sich daraufhin als Kaufinteressenten aus und statteten den Verkäufern in Zivil einen Besuch ab.

In der Wohnung entdeckten die Beamten tatsächlich Püppy, wie sich anhand des Chips zeigte. Gegen die 22, 23 und 50 Jahre alten Verdächtigen mit Bremer Wurzeln ermittelt die Polizei jetzt wegen Hehlerei. Sie wollen den Hund angeblich einem Mann vor einem Berliner Einkaufszentrum abgekauft haben. dpa

Entführte Püppy ist zurück

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Zwei Zweiradfahrer nach Stürzen lebensgefährlich verletzt

Zwei Zweiradfahrer nach Stürzen lebensgefährlich verletzt

Kommentare