Polizei fasst zwei Tatverdächtige nach Raubüberfällen in der Innenstadt

Bremen - Im Bremer Innenstadtbereich ist es am vergangenen Wochenende zu drei Raubüberfällen gekommen, bei denen auch Pfefferspray eingesetzt wurde. Zwei Tatverdächtige konnten bereits durch die Polizei gestellt werden.

Der erste Fall ereignete sich gegen 3.30 Uhr. Wie die Polizei mitteilte, schaute ein Besucher der Diskomeile gerade auf sein Handy, als er freundlich angesprochen wurde. Unvermittelt wurde ihm Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Nachdem ein anderer Täter ihm das iPhone entriss und ein weiterer Schmiere stand, konnten sie unerkannt flüchten.

Im zweiten Fall wurde ein 30-Jähriger kurz nach 5 Uhr vor seiner Wohnung in der Parkstraße angesprochen. Wieder wurde umgehend Pfefferspray eingesetzt. Eine weibliche Täterin entriss die Geldbörse samt Karten sowie Bargeld.

Um 5.30 Uhr wurde die Polizei dann zum dritten Tatort gerufen. Diesmal war eine 31-Jährige vor dem Steintor nach Kleingeld gefragt worden. Als sie ihr Portmonee herausholte, griff der Täter danach - schaffte es aber nicht, der Frau die Geldbörse zu entreißen. 

Einsatzkräfte der Polizei konnten kurze Zeit später zwei Personen in Tatortnähe stellen, auf die die Täter-Beschreibung passte. Einer von ihnen hatte das Mobiltelefon aus dem ersten Fall und den Führerschein aus dem zweiten Fall bei sich. Beide sind in Bremen schon mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten und wurden vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

Rubriklistenbild: © dpa

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Macron empfängt Putin in Versailles

Macron empfängt Putin in Versailles

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Zwei Zweiradfahrer nach Stürzen lebensgefährlich verletzt

Zwei Zweiradfahrer nach Stürzen lebensgefährlich verletzt

Kommentare