Volksfest trotz Corona

Bremen: Hoffen auf Osterwiese – Chance für Schausteller im Sommer?

Erneut ist die Bremer Osterwiese abgesagt worden. Doch trotz der Corona-Pandemie könnte es für Bremens Schausteller noch Hoffnung geben. Was steckt dahinter?

Bremen – Normalerweise wäre in Bremen im März Ausnahmezustand angesagt: Die Osterwiese hätte wie jedes Jahr über eine Million Besucher in die Hansestadt gelockt. 16 Tage lang hätten über 200 Schausteller zum größten Volksfest in Bremen eingeladen. Warum die Veranstaltung nicht wie gewohnt stattfinden konnte, liegt auf der Hand. Wie bereits 2020 zwingt die Corona-Krise auch dieses Jahr die Osterwiese in Bremen zur Absage*. Doch ein Antrag der Schausteller könnte dem Volksfest nun eine neue Perspektive geben. Wird aus der Osterwiese etwa eine „Sommerwiese“?

Stadt:Bremen
Fläche:326,7 km²
Einwohner:569.352 (Stand: 2019)
Bürgermeister:Andreas Bovenschulte (SPD)

Bremer Osterwiese: Schaustellerverband hofft auf den 18. Juni

Es ist nicht das erste Mal, dass die Corona-Pandemie in Bremen* einer großen Veranstaltung einen Strich durch die Rechnung macht. Bereits der Bremer Freimarkt musste im vergangenen Jahr abgesagt werden. Aus dem Freimarkt wurde kurzerhand der „Ischa Freipaak“*. Auch wenn die Inzidenzzahlen das Volksfest ein unrühmliches Ende bescherten, soll genau diese Veranstaltung nun Vorbild für eine mögliche Osterwiese im Sommer sein.

Bremens Schaustellerverband setzt im Zuge dessen seine gesamte Hoffnung auf den 18. Juni. Sollte der Antrag genehmigt werden, startet an diesem Tag mit einer Verspätung von etwa drei Monaten die Osterwiese. Damit die Schausteller im Sommer nicht eine vorzeitige Auflösung der Veranstaltung fürchten müssen, versucht die „Sommerwiese“ aus der Vergangenheit zu lernen. Im Vergleich zum „Freipaak“ ist die Fläche des Geländes deutlich größer ausgelegt.

Bremen: Findet die Osterwiese dieses Jahr im Sommer statt?

Mit Corona-Konzept und 180 Schaustellern soll die Osterwiese im Sommer stattfinden

Auch die weiteren Maßnahmen zur Corona-Prävention stehen bereits: Eine App zeigt sich für die Kontaktnachverfolgung zuständig und nur eine bestimmte Anzahl an Besuchern dürfen sich zur gleichen Zeit auf dem Gelände befinden. Darüber hinaus soll überall garantiert sein, dass der Mindestabstand eingehalten werden kann. Mit einer entsprechenden Anordnung der Stände und Buden sieht der Bremer Schaustellerverband dieses Unterfangen realisiert.

Doch auch wenn das Hygiene-Konzept in der Planung weit vorangeschritten ist, das größte Problem bleibt. Wie hoch die Infektionen im Juni sein werden, lässt sich heute noch nicht voraussagen. Geht es nach dem Bremer Verband, soll das Volksfest mit 180 Schaustellern als Modell für weitere Veranstaltungen dienen. Auch wenn ihr Antrag noch nicht genehmigt wurde, sind sich Bremens Schausteller sicher: Auch trotz Corona sind Volksfeste möglich. *nordbuzz.de, kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Carmen Jaspersen/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Angriffe auf Tel Aviv - Netanjahu: Gaza-Einsatz geht weiter

Angriffe auf Tel Aviv - Netanjahu: Gaza-Einsatz geht weiter

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Meistgelesene Artikel

Wieder Zoff unter Jugendlichen an der Bremer Schlachte

Wieder Zoff unter Jugendlichen an der Bremer Schlachte

Wieder Zoff unter Jugendlichen an der Bremer Schlachte
BKA-Satz sorgt in Drogenprozess für Aufsehen

BKA-Satz sorgt in Drogenprozess für Aufsehen

BKA-Satz sorgt in Drogenprozess für Aufsehen
Familie in Bremen brutal getötet: Vater soll Täter sein – Stress als Auslöser?

Familie in Bremen brutal getötet: Vater soll Täter sein – Stress als Auslöser?

Familie in Bremen brutal getötet: Vater soll Täter sein – Stress als Auslöser?
Corona in Bremen: Terminshopping! Geschäfte öffnen wieder

Corona in Bremen: Terminshopping! Geschäfte öffnen wieder

Corona in Bremen: Terminshopping! Geschäfte öffnen wieder

Kommentare