Polizei ermittelt Verdächtigen

Messerangriff vor Friseursalon: Streit in der Bremer Neustadt eskaliert

+

Ein Streit vor einem Friseursalon in der Bremer Neustadt ist am Mittwochmorgen eskaliert. Zwischen zwei Männern hatte sich zuvor eine Schlägerei entwickelt, dann blutete einer der beiden plötzlich stark im Gesicht. Offenbar war er mit einem Messer angegriffen worden.

Bremen - Ein Zeuge hatte um 10.20 Uhr bemerkt, wie sich vor einem Friseursalon in der Gastfeldstraße eine Schlägerei zwischen zwei Männern entwickelte. Plötzlich habe einer der beiden Kontrahenten stark zu bluten angefangen. Der zweite Mann sei daraufhin weggelaufen, so die Polizei.

Der blutende 38-Jährige erlitt eine schwere Schnittverletzung im Gesicht, die ihm offenbar mit einem Messer zugefügt wurde, heißt es. Die alarmierten Einsatzkräfte der Polizei leiteten umgehend Fahndungsmaßnahmen ein und konnten schließlich den mutmaßlichen Täter ermitteln.

Streit in Bremen-Neustadt eskaliert: Messerangriff auf 38-Jährigen

Weitere Untersuchungen zu den Hintergründen der Tat dauern derzeit noch an.

Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die die Auseinandersetzung in der Gastfeldstraße beobachtet haben. Sie können sich beim Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter 0421/362-3888 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Meistgelesene Artikel

VW kollidiert mit Mercedes - 37-Jähriger schwer verletzt

VW kollidiert mit Mercedes - 37-Jähriger schwer verletzt

Corona-Krise: Kontaktsperre bestätigt den Bremer Weg

Corona-Krise: Kontaktsperre bestätigt den Bremer Weg

„Lewini“: Bremer Student betreibt eigenes Label

„Lewini“: Bremer Student betreibt eigenes Label

Viel Stress, keine Einnahmen

Viel Stress, keine Einnahmen

Kommentare