Geigen und Selfies

„Mummenschanz“-Show begeistert das Publikum im Metropol-Theater

Ohne Worte – allein mit Körpern, Masken und Kostümen setzen die „Mummenschanz“-Akteure ihre Geschichten in Szene. - Foto: Marco Hartmann
+
Ohne Worte – allein mit Körpern, Masken und Kostümen setzen die „Mummenschanz“-Akteure ihre Geschichten in Szene.

Bremen - Von Martin Kowalewski. „Mummenschanz“ gibt dem Publikum die Hand, ja: sogar zwei Hände; quicklebendig sind sie und mannsgroß. So eine Riesenhand kann einiges, etwa elegant auf einem Sessel posieren. Sie kann auch zart die Köpfe von Zuschauern streicheln. In diesen Genuss kamen aber nur wenige der 900 Besucher der „Mummenschanz“-Show „You & Me“ im Metropoltheater am Richtweg.

Die erste Reihe wird verwöhnt. Eine der beiden Hände saust über die Köpfe und streift sie leicht dabei. In der Mitte treffen sich beide Hände und gehen bald hinauf auf die Bühne. Dort schütteln sich beide erstmal kräftig und reiben ihre Daumen.

Menschliche und tierische Szenen – dargestellt in Bewegung, mit Masken und Figuren, die „Mummenschanz“-Künstler aus der Schweiz beherrschen das virtuos. Sprache und Mimik brauchen sie nicht, um kleine Geschichten und Szenen zu zeigen. Ihre Köpfe und Körper sind schwarz bedeckt und verschmelzen mit dem Hintergrund.

Eine kurze musikalische Affäre: Ein Mann kommt auf die Bühne, sein Gesicht ist verdeckt von einem Musikinstrument, einem Becken. Wie eine Frisur ragen zwei Pinsel nach oben. Der Mann greift zu und beginnt, seinen Arm und dann seine Beine mit dem Pinsel abzuklopfen. Gesellschaft kommt: Eine Frau mit Triangel vor dem schwarz verdeckten Gesicht. Sie bietet sich als Taktgeberin an. Der Mann mit dem Becken wird ziemlich wild. Klopft auf dem Becken, dem Boden, seinem Körper und dem der Triangelfrau. Diese ergreift einen der Pinsel, haut dem ekstatischen Bösewicht eins vors Becken und geht beleidigt ab.

Noch ein Pärchen kommt auf die Bühne, die Köpfe: Geigenkoffer. Sanft schmiegt die Frau sich an den Mann. Der geht erstmal auf Abstand. Dann kommen die beiden sich näher. Beide öffnen die Koffer mit den Geigen. Auf den Instrumenten sind Augen angebracht.

Das musikalische Duett beginnt ziemlich eintönig. Die Frau zupft zaghaft, ein unharmonischer Melodielauf ihres Gegenübers ist die Reaktion. Richtig zusammen kommen die beiden nicht. Die Rettung naht von außen. Ein riesiges Metronom eilt herbei. Die Augen sind an zwei langen Stangen angebracht, deren Zusammenschlagen den Takt gibt. Den beiden Geigern hilft das. Synchron spielen sie einzelne Töne, dann ergibt das ganze einen hübschen Lauf.

Apathie auf der Bühne: Zwei Personen sitzen auf einer Kiste. Sie haben Drahtgestelle vor sich, stellvertretend für Handys. Einer der beiden posiert cool und schießt Selfies, einmal erinnert die Pose an einen Gangsterrapper. Ein dritter Handy-Junkie tritt ein, vertieft in sein Gerät, übersieht die anderen und rempelt sie erstmal an. Dann setzt er sich. Ein vierter Mann – sein Gestell, also sein „Handy“, ist das größte.

Die anderen drei staunen. Der Neuling schießt ein Selfie nach dem anderen. Die anderen drei tun alles, um im Hintergrund mit auf die Bilder zu kommen. Der vierte Mann dreht sich immer wieder um. Dann vertiefen sich die anderen in ihre Geräte und tun so, als hätten sie mit dem Geschehen nichts zu tun. Doch dann kommt richtig Leben auf. Erst formen sie ihre Handys zu Kopfhörern um, dann trommeln, klatschen und tanzen sie. Einer zeigt einen Roboter-Tanz, der dann in Breakdance übergeht. Eine weitere Tanzdarbietung folgt. Sie erinnert an Michael Jackson und endet in einem Radschlag.

Die Zuschauer reagieren begeistert. „Diese phantasievollen Ideen sind einfach sehr gut“, sagt beispielsweise Andreas Einhorn (54) aus Bremen. Auch Annette (50) aus Bremen ist angetan: „Das ist zeitlose Unterhaltung. Es ist immer klar, worum es geht, obwohl alles auf Gestik und Haltung basiert.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Bundestagswahl 2021 in Bremen: SPD wird klar stärkste Kraft

Bundestagswahl 2021 in Bremen: SPD wird klar stärkste Kraft

Bundestagswahl 2021 in Bremen: SPD wird klar stärkste Kraft
Über 200 Einsätze: Polizei Bremen am Wochenende im Dauerstress

Über 200 Einsätze: Polizei Bremen am Wochenende im Dauerstress

Über 200 Einsätze: Polizei Bremen am Wochenende im Dauerstress
Neue Corona-Verordnung in Bremen: 2G oder 3G – Was gilt in Bremen?

Neue Corona-Verordnung in Bremen: 2G oder 3G – Was gilt in Bremen?

Neue Corona-Verordnung in Bremen: 2G oder 3G – Was gilt in Bremen?
Bundestagswahl 2021: Direktkandidaten - Wer steht zur Wahl in Bremen?

Bundestagswahl 2021: Direktkandidaten - Wer steht zur Wahl in Bremen?

Bundestagswahl 2021: Direktkandidaten - Wer steht zur Wahl in Bremen?

Kommentare