Auf dem Heimweg

Motorradfahrer verunglückt

Bremen - Ein 25 Jahre alter Mann ist am Donnerstagabend mit seinem Motorrad, als er gerade auf die BAB 281 auffuhr. Dabei verletzte er sich schwer, ist jedoch mittlerweile außer Lebensgefahr.

Gegen 21.10 Uhr befuhren der 25-Jährige und ein gleichaltriger Kumpel mit ihren Maschinen zunächst die Neuenlander Straße stadteinwärts. Sie befanden sich auf dem Heimweg nach Gröpelingen, berichtet die Polizei. Als sie links in die Georg-Wulff-Straße abgebogen waren, kam der 25-Jährige in einer Kurve auf der Autobahnauffahrt der A281 in Fahrtrichtung GVZ aus bislang ungeklärter Ursache zu Fall. 

Rettungskräfte fanden den Unfallfahrer bei ihrem Eintreffen hinter der Schutzplanke liegend. Bis dorthin war der Mann durch seinen Sturz geschleudert worden. Er wurde unverzüglich unter notärztlicher Begleitung in ein Klinikum gebracht. 

Seine Yamaha blieb mit starken Beschädigungen im rechten Fahrstreifen liegen. Die Auffahrt zur Autobahn musste für die Zeit der polizeilichen Unfallaufnahme gesperrt werden. Es kam lediglich zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen. Gegen 22.30 Uhr konnte die Sperrung aufgehoben werden. Das Motorrad wurde zur technischen Untersuchung sichergestellt. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

Kommentare