Bisswunde muss im Krankenhaus versorgt werden

Motorraddieb verbeißt sich in Arm von 58-Jährigem

Bremen - Ein 18-Jähriger hat nach einem missglückten Motorraddiebstahl in Bremen den Besitzer der Maschine in den Arm gebissen.

Nach Polizeiangaben hatte der 58 Jahre alte Eigentümer des Zweirads am Samstag beim Frühstück Lärm vor seinem Haus gehört. Dort machte sich der junge Mann an dem Motorrad zu schaffen und hatte die Maschine dabei umfallen lassen. 

Der 58-Jährige lief hinaus, der Dieb ging sofort mit Fäusten auf den Mann los und biss ihn in den Unterarm. Der Motorradbesitzer hielt den Dieb fest, bis die Polizei kam. Danach musste der 58-Jährige die tiefe Bisswunde im Krankenhaus behandeln lassen. Der junge Mann zerbiss beim Alkoholtest laut Polizei auch noch das Pusteröhrchen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Thomas Delaney: Seine Karriere in Bildern

Thomas Delaney: Seine Karriere in Bildern

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

Rasende Raubkatze - 25 Jahre Jaguar XJ220

Rasende Raubkatze - 25 Jahre Jaguar XJ220

Meistgelesene Artikel

Friedens-Buddha in Botanika: Kein Platz für negative Energie

Friedens-Buddha in Botanika: Kein Platz für negative Energie

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen: Ansturm im Funkhaus

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen: Ansturm im Funkhaus

SPD-Chef Martin Schulz: Tourstart auf dem Bremer Marktplatz

SPD-Chef Martin Schulz: Tourstart auf dem Bremer Marktplatz

Vom Bremspedal abgerutscht: 67-Jähriger kracht gegen Hauswand

Vom Bremspedal abgerutscht: 67-Jähriger kracht gegen Hauswand

Kommentare