Polizei verstärkt Schutz

Drohmail an Bremer Moschee: Unbekannte kündigen Bombe an

+
Die Polizei Bremen war mit einem Spürhund auf der Suche nach Sprengstoffen. (Symbolbild)

Die Bremer Moschee in Gröpelingen hat eine rechtsextremistische Drohung erhalten: In einer Mail hieß es, das Gebäude werde in Kürze von einer Bombe zerstört.

Bremen-Gröpelingen - Ein Mitarbeiter der Moschee in der Stapelfeldstraße hat am Mittwochnachmittag den Objektschutzkräften der Polizei Bremen den Ausdruck einer E-Mail überreicht und die Beamten damit auf die Drohung aufmerksam gemacht. In dem Schreiben kündigte der noch unbekannte Absender an, dass am frühen Morgen des Folgetags eine Bombe an der Moschee detonieren werde. Zudem enthielt der Brief rechtsextremistische Parolen. 

Einsatzkräfte, unterstützt von einem Sprengstoffspürhund, durchsuchten das Areal der Moschee in Bremen-Gröpelingen, fanden aber keine Sprengkörper. Die Polizei verstärkte zudem nach eigenen Angaben die Schutzmaßnahmen, sensibilisierte die Verantwortlichen und ermittelt nun wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten. 

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst in Bremen unter 0421/3623888 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Nach Ausbruch der Bienenseuche in Bremen: Sperrbezirk verkleinert

Nach Ausbruch der Bienenseuche in Bremen: Sperrbezirk verkleinert

Pyromane im Parzellengebiet

Pyromane im Parzellengebiet

Spontaner Zugriff und ein Hauptgewinn

Spontaner Zugriff und ein Hauptgewinn

Corona-Krise in Bremen: Das Rot-Kreuz-Krankenhaus wird umgekrempelt

Corona-Krise in Bremen: Das Rot-Kreuz-Krankenhaus wird umgekrempelt

Kommentare