In Blumenthal und Vegesack

Zwei Discounter in Bremen von Mann mit Messer überfallen

Am Freitagabend und am Sonnabendnachmittag wurden zwei Discounter in Blumenthal und in Vegesack überfallen. Die Polizei prüft mögliche Zusammenhänge.
+
Am Freitagabend und am Sonnabendnachmittag wurden zwei Discounter in Blumenthal und in Vegesack überfallen. Die Polizei prüft mögliche Zusammenhänge.

Ein maskierter und mit einem langen Messer bewaffneter Räuber überfällt jeweils einen einen Discounter in Blumenthal und Vegesack. In beiden Fällen ähnelt sich die Beschreibung des Täters.

Bremen - Am Freitagabend und am Sonnabendnachmittag wurden zwei Discounter in Blumenthal und in Vegesack überfallen. Die Polizei prüft mögliche Zusammenhänge.

Bremen: Mann mit Messer überfällt Discounter in Schwaneweder Straße

Nach Angaben der Polizei betrat ein maskierter und mit einem langen Messer bewaffneter Räuber am Freitagabend gegen 20 Uhr die Filiale einer Supermarktkette in der Schwaneweder Straße. Er drängelte sich an einer Kundin vorbei und forderte die 62 Jahre alte Mitarbeiterin auf, sofort die Kasse zu öffnen. Der 45 Jahre alte stellvertretende Filialleiter und ein Kunde bekamen den Vorfall mit und bewarfen den Räuber mit einem Warentrenner und Plastikflaschen. Der 45-Jährige schnappte sich dann einen Stuhl und drängte den Maskierten weg, der anschließend ohne Beute aus dem Markt flüchtete.

Bremen: Auch Discounter in Hammersbecker Straße überfallen

Eine ähnliche Vorgehensweise am Sonnabendnachmittag in der Hammersbecker Straße. Gegen 16 Uhr bedrohte ein Unbekannter die 35 Jahre alte Kassiererin einer Discountfiliale mit einem Messer und entwendete Bargeld. Der Räuber flüchtete zunächst zu Fuß und wurde dabei von einem Kunden verfolgt. In der Blumenhorster Straße stieg der Täter auf ein Damenfahrrad und entkam in Richtung Hahnhorster Straße.

Polizei Bremen: Täterbeschreibung

In beiden Fällen wurde der Räuber als etwa 20-30 Jahre alt und 170 Zentimeter groß beschrieben. Auch die Beschreibung der Bekleidung ähnelte sich: Eine schwarze Schirmmütze, ein dunkles Tuch vor dem Gesicht, ein Kapuzenpullover und eine blaue Jeans. Die Kriminalpolizei ermittelt. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421 3623888 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Neue Massenproteste gegen Rassismus in den USA

Neue Massenproteste gegen Rassismus in den USA

Bayern-Basketballer patzen zum Auftakt gegen Ulm

Bayern-Basketballer patzen zum Auftakt gegen Ulm

Nächster Bayern-Erfolg - BVB siegt - Leipzig nur 1:1

Nächster Bayern-Erfolg - BVB siegt - Leipzig nur 1:1

Bürgerrechtler verklagen Trump - "Marsch auf Washington"

Bürgerrechtler verklagen Trump - "Marsch auf Washington"

Meistgelesene Artikel

Clowneske Einparkhilfe

Clowneske Einparkhilfe

„Einfach machen“

„Einfach machen“

Aus der Stube auf die Insel

Aus der Stube auf die Insel

Die Digitalisierung eines Kolosses

Die Digitalisierung eines Kolosses

Kommentare