Weiterer Vorfall am Donnerstag

Erneut Mann bei vorgetäuschtem Date überfallen

Bremen - Mehrere Jugendliche haben am Donnerstag in Walle einen 42-jährigen Mann überfallen. Der Mann verabredete sich zuvor über eine Dating-App mit einer Unbekannten und wurde in eine Falle gelockt. Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich bereits am Mittwoch.

Der 42-Jährige verabredete sich über ein soziales Netzwerk mit einer jungen Frau, Treffpunkt war gegen 20.30 Uhr die Straße „Lange Reihe“ in Walle. Die Chatpartnerin erschien vor Ort und die beiden spazierten zusammen in den Waller Park. Dort kamen mehrere Jugendliche dazu und schlugen auf den Mann ein. Seine weibliche Verabredung forderte dabei Bargeld von ihm. Das Opfer konnte sich befreien und lief davon, teilt die Polizei mit. Die Angreifer flüchteten ohne Beute in unbekannte Richtung. Der 42-Jährige zog sich bei dem Überfall leichte Verletzungen zu.

In diesem Zusammenhang prüft die Polizei auch einen weiteren Vorfall am Donnerstagabend. Ein 52-jähriger Autofahrer wurde am Schulzentrum Walle von einer jungen Frau, die in Begleitung von mehreren Jugendlichen war, angehalten. Sie gab an, Opfer eines Sexualdeliktes geworden zu sein und wollte den 52-Jährigen in den Park lotsen. Die Gruppe rannte anschließend sofort weg und der Autofahrer alarmierte die Polizei. Mehrere Streifenwagen fahndeten erfolglos nach Verdächtigen.

In beiden Fällen stimmten die Beschreibungen der Verdächtigen überein: 

Die junge Frau wurde als etwa 16 bis 18 Jahre alt mit kräftiger Statur beschrieben. Sie hatte schwarze Haare und war auffallend klein. 

Die männlichen Angreifer waren dunkel gekleidet, etwa 16 bis 20 Jahre alt und hatten einen dunklen Teint. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0421/3623888 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Nach neuer Krawallnacht in Katalonien: Madrid erhöht Druck

Nach neuer Krawallnacht in Katalonien: Madrid erhöht Druck

Den Hass leise machen: Konzert für Anschlagsopfer von Halle

Den Hass leise machen: Konzert für Anschlagsopfer von Halle

#hallezusammen-Konzert gegen Hass und Ausgrenzung

#hallezusammen-Konzert gegen Hass und Ausgrenzung

Fotostrecke: Lukebakio kontert Sargent - 1:1

Fotostrecke: Lukebakio kontert Sargent - 1:1

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung der A27-Anschlussstelle Bremen-Vahr

Vollsperrung der A27-Anschlussstelle Bremen-Vahr

Glamour und Grusel: 984. Bremer Freimarkt ist eröffnet

Glamour und Grusel: 984. Bremer Freimarkt ist eröffnet

Klares Urteil der Gutachter: „Seute Deern“ ist „Totalschaden“

Klares Urteil der Gutachter: „Seute Deern“ ist „Totalschaden“

Bremer St.-Joseph-Stift: Kein Personal für Geburten

Bremer St.-Joseph-Stift: Kein Personal für Geburten

Kommentare