28-Jähriger wollte sich verstecken

Mann unter der Matratze

Bremen - Den richtigen Riecher hatten Polizeibeamte, als sie in der Nacht zu Donnerstag im Zuge einer Lärmbelästigung unter eine Matratze schauten. Sie entdeckten einen 28-Jährigen, gegen den ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Verden vorlag.

Der Mann kam hinter Gitter. Wie ein Polizeisprecher heute berichtete, waren die Beamten wegen Lärms zu einer Wohnung in der Vahr gerufen worden. Als Verursacher machten die Ordnungshüter eine 32 Jahre alte Frau und einen 37 Jahre alten Mann aus. Nach Polizeiangaben sollen sie zum Drogenmilieu gehören. Der Sprecher: „Insbesondere die Frau war auffallend nervös und verhedderte sich in Widersprüche.“ In ihrer Bekleidung fanden die Polizisten 17 Verkaufseinheiten Heroin und Bargeld „in szenetypischer Stückelung“. Weiteres Heroin wurden bei einem Besucher sichergestellt. Bei einem Blick in das Schlafzimmer fiel den Beamten eine verschobene Matratze auf. Sie fanden einen 28 Jahre alten Mann, „der sehr aufbrausend über seine Entdeckung reagierte“. Tja, kein Wunder, lag doch gegen ihn ein Haftbefehl vor. Auch die 32 Jahre alte Frau wurde festgenommen. gn

Rubriklistenbild: © dpa

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Kommentare