Angreifer stach 16-Jährigem in den Hals

Nach Messerattacke auf Jugendlichen in Straßenbahn: Polizei nimmt Täter fest

Nach der Messerattacke auf einen 16-Jährigen in einer Straßenbahn im Bremer Stadtteil Vahr am Freitag konnte die Polizei jetzt den Täter fassen. Er stach dem Jugendlichen mit einem Messer in den Hals und verletzte ihn.

Update 5. Juni, 10.15 Uhr: Angreifer festgenommen

Nach der Messerattacke am vergangenen Freitag auf einen Jugendlichen in einer Bremer Straßenbahn, konnte der Staatsschutz der Polizei Bremen den 27 Jahre alten mutmaßlichen Angreifer ermitteln und festnehmen.

Am späten Freitagabend griff der Mann einen 16-Jährigen in der Straßenbahn im Stadtteil Vahr mit einem Messer an und verletzte ihn am Hals. Laut Aussagen der Beteiligten soll der Angreifer dem 16-Jährigenmit islamfeindlichen Äußerungen angegangen sein, deshalb ermittelte der Staatsschutz der Polizei. Warum der Jugendliche verbal angegangen wurde, gibt die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht an. 

Entscheidener Zeugenhinweis überführt den Täter 

Die Polizei Bremen sicherte Spuren, wertete Videoaufnahmen aus der Straßenbahn aus und erhielt einen entscheidenden Zeugenhinweis, der zu dem Verdächtigen führte. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ordnete das Amtsgericht Bremen am Dienstag die Durchsuchung der Wohnung des 27-Jährigen an. 

Polizei findet diverse Beweise

Am Nachmittag nahmen Spezialeinsatzkräfte den Mann an seiner Wohnanschrift fest. Im Haus fanden und beschlagnahmten die Ermittler diverse Beweismittel. Der 27 Jahre alte Mann gab die Tat zu. Im Zuge weiterer Maßnahmen und Durchsuchungen fanden die Einsatzkräfte auch das vermutliche Tatmesser. Der Bremer wurde zwangsweise in einer Psychiatrie untergebracht.

Ursprüngliche Meldung: Bremen - Gegen 23.45 Uhr fuhr der 16-Jährige mit seinem 17 Jahre alten Freund mit der Straßenbahnlinie 1 in Richtung Mahndorf. Während der Fahrt wurden beide von einem Fahrgast angesprochen und beleidigt. Als sich das Duo daraufhin umsetzen wollte, stach der Unbekannte dem 16 Jahre alten Bremer unvermittelt von hinten mit einem Messer in den Hals. Der Angreifer verließ die Straßenbahn kurze Zeit später an der Haltestelle Berliner Freiheit und flüchtete in unbekannte Richtung. 

Der junge Mann wurde durch den Angriff verletzt und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr besteht nicht, teilt die Polizei mit.

Täterbeschreibung

Der Täter wird als schlank beschrieben und soll etwa 1,75 Meter groß gewesen sein. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Jacke, eine blaue Jeanshose sowie weiße Turnschuhe.

Die Polizei fragt: „Wem ist der Täter aufgefallen, wer kann Hinweise zu ihm geben?“ Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0421/362-3888 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wie zukunftssicher sind Auslaufmodelle wie der Scirocco?

Wie zukunftssicher sind Auslaufmodelle wie der Scirocco?

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Hawaii nach dem Vulkanausbruch ganz anders erleben

Hawaii nach dem Vulkanausbruch ganz anders erleben

Wenn die Airline keine Entschädigung zahlt

Wenn die Airline keine Entschädigung zahlt

Meistgelesene Artikel

Nach Großbrand in Bremer Altenheim: Technischer Defekt ist die Ursache

Nach Großbrand in Bremer Altenheim: Technischer Defekt ist die Ursache

Kernthema der Grünen: Bremen ruft „Klimanotlage“ aus

Kernthema der Grünen: Bremen ruft „Klimanotlage“ aus

Mann schlägt Fußballtrainer mit Stein gegen Kopf - Spieler mit Holzlatten bewaffnet

Mann schlägt Fußballtrainer mit Stein gegen Kopf - Spieler mit Holzlatten bewaffnet

Brennender Lastwagen auf der A27: Vollsperrung Richtung Bremerhaven

Brennender Lastwagen auf der A27: Vollsperrung Richtung Bremerhaven

Kommentare