Lufthansa behält Bodenstation in Hannover und Bremen bis 2021

Frankfurt/Main - Entgegen früherer Ankündigungen will die Lufthansa ihre Stationen an den kleineren deutschen Flughäfen nun doch in Eigenregie bis 2021 weiterführen.

An den Bodenstationen in Hannover, Bremen, Berlin, Düsseldorf, Köln, Nürnberg, Hamburg und Stuttgart arbeiten derzeit rund 1300 Beschäftigte. Nach Verhandlungen mit den Arbeitnehmern sind die geplanten Ausgründungen der dezentralen Stationen in eigenständige Gesellschaften vom Tisch, berichtet die Mitarbeiterzeitung „Lufthanseat“. Das Kostenniveau für ihre Dienstleistungen liegt nach Konzernangaben mehr als 50 Prozent über dem privater Wettbewerber.

Eine Ausgründung hätte möglicherweise das sofortige Aus für die Einheiten bedeutet, die nun erst zum 31. Mai 2021 geschlossen werden sollen. Das Personal soll aber bereits vorher sozialverträglich verringert werden. Dazu beginnen im August Verhandlungen mit den Betriebsräten über Altersteilzeit, Abfindungen und Versetzungen an die Drehkreuze Frankfurt und München.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Meistgelesene Artikel

Überschwemmung führt Polizei zu 427 Cannabis-Pflanzen

Überschwemmung führt Polizei zu 427 Cannabis-Pflanzen

Nach Spiel gegen Werder: Unbekannte rauben BVB-Fan aus

Nach Spiel gegen Werder: Unbekannte rauben BVB-Fan aus

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Kommentare