Lkw-Fahrer in Oberneuland mit Messer angegriffen

Bremen - Ein 41 Jahre alter Lkw-Fahrer ist in der Nacht von Freitag auf Sonnabend in Bremen-Oberneuland von einem Unbekannten mit einem Messer attackiert worden.

Wie die Polizei mitteilte, saß der 41-Jährige im Führerhaus seines in der Schevemoorer Landstraße geparkten Lasters, als gegen 3.30 Uhr ein mit einem Messer bewaffneter Mann die Tür aufriss und Geld forderte. Nachdem der Fahrer angab, kein Geld dabei zu haben, durchsuchte ihn der Räuber, fand aber keine Beute. Beim Aussteigen stieß er ihm das Messer in den Oberschenkel und flüchtete. Der 41 Jahre Mann musste von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Verletzte beschrieb den Räuber als etwa 170-175 Zentimeter groß, mit schwarzen Haaren und braunen Augen. Er trug einen schwarz-weiß karierten Mantel. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (0421) 362-3888 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Billigkopien von Markenprodukten erkennen

Billigkopien von Markenprodukten erkennen

Wie werde ich Tankstellen-Azubi?

Wie werde ich Tankstellen-Azubi?

Spargelmarkt in Dörverden 

Spargelmarkt in Dörverden 

Gemeindefeuerwehrtag in Daverden

Gemeindefeuerwehrtag in Daverden

Meistgelesene Artikel

Seehofer greift hart durch und verbietet Bremer Bamf-Außenstelle Asylentscheidungen

Seehofer greift hart durch und verbietet Bremer Bamf-Außenstelle Asylentscheidungen

„Sie hatte Angst vor ihm“

„Sie hatte Angst vor ihm“

Mit weißem Tuch und weißen Handschuhen: Mann überfällt Bäckerei

Mit weißem Tuch und weißen Handschuhen: Mann überfällt Bäckerei

„Bremer Loch“: Rekord-Geldsegen aus dem Untergrund

„Bremer Loch“: Rekord-Geldsegen aus dem Untergrund

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.