Bergung auf Autobahn 281

LKW verliert Auflieger

+

Bremen - Auf der Autobahn 281 verlor am Mittwoch ein LKW seinen Auflieger. Dieser rutschte in die Leitplanke und musste von den Einsatzkräften geborgen werden.

Wie die Polizei mitteilte, war der 50-jährige Fahrer des LKWs auf der A281 an der Anschlussstelle Strom unterwegs, als sich der angekoppelte Anhänger löste. Im Kurvenverlauf durchbrach der Auflieger die Leitplanke und blieb in seitlicher Schräglage liegen.

Für die Bergungsmaßnahmen mussten ein Fuß- und Radweg sowie eine Güterbahnstrecke in der Nähe gesperrt werden. Verkehrsbehinderungen gab es jedoch keine, da der Verkehr über die Senator-Apelt-Straße und die Stromer Landstraße umgeleitet wurde. Der Sachschaden wird auf 50.000 Euro geschätzt.

Mehr zum Thema:

Sieben Festnahmen nach Terroranschlag von London

Sieben Festnahmen nach Terroranschlag von London

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

„Der Bauch irrt nicht“

„Der Bauch irrt nicht“

Acht Hektar mit Problemen

Acht Hektar mit Problemen

Heimspiel für Vierfach-Mama Sarah Connor

Heimspiel für Vierfach-Mama Sarah Connor

Neu in Bremen: Anzeige per Handy 

Neu in Bremen: Anzeige per Handy 

Kommentare