Straßenbahnen umgeleitet

Lastwagen fährt sich in Gustav-Deetjen-Tunnel fest

+
Der Aufbau des Lasters ist zu hoch.

Ein Lastwagenfahrer hat sich am Dienstagmittag im Bremer Gustav-Deetjen-Tunnel fest gefahren. Der Grund war ein zu hoher Aufbau. Der Fahrer erlitt einen Schock.

Bremen - Ein in einem Tunnel feststeckender Lastwagen hat am Dienstagmittag zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen rund um den Bremer Hauptbahnhof geführt. 

Gegen 12.30 Uhr hatte der Fahrer die Höhe des Gustav-Deetjen-Tunnels falsch eingeschätzt. Da der Aufbau zu hoch war, blieb das Fahrzeug nach wenigen Metern in Fahrtrichtung Schwachhausen im Tunnel stecken. 

Umleitung für Straßenbahnen eingerichtet

Der Aufbau ragte nach hinten und auf die Fahrspur der benachbarten Straßenbahn. Da die stromführenden Leitungen außerdem in der Nähe waren, mussten die Straßenbahnen eine Umleitung fahren. Busse und Autos konnten die Unfallstelle wechselseitig passieren.

Ein Rettungswagen brachte den Fahrer in eine Klinik. Der Gurt hatte ihn leicht an der Brust verletzt, außerdem erlitt der Mann einen Schock.

Lastwagen rückwärts aus Tunnel bugsiert

Ein Abschleppunternehmen musste anrücken. Nachdem die Hydraulik abgesenkt wurde und Luft aus den hinteren Reifen entwichen war, konnte der Lastwagen vorsichtig rückwärts aus dem Tunnel bugsiert werden. Nach einer Stunde war das Verkehrshindernis beseitigt und die Straßenbahnen konnten nach einer Begutachtung des Tunnels wieder fahren.

cb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Soldaten bekämpfen Flammen im brasilianischen Regenwald

Soldaten bekämpfen Flammen im brasilianischen Regenwald

Frühschoppen und Luftgitarrenwettbewerb im Remmerzelt

Frühschoppen und Luftgitarrenwettbewerb im Remmerzelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival - Teil 2

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival - Teil 2

Kreisschützenfest in Nordkampen

Kreisschützenfest in Nordkampen

Meistgelesene Artikel

Tauschen statt kaufen: „Fairtauschen“ setzt auf Konsum ohne Gewissenbisse

Tauschen statt kaufen: „Fairtauschen“ setzt auf Konsum ohne Gewissenbisse

Aufbau in zwei Wochen: Grundsteinlegung für erstes Holz-Hybrid-Haus

Aufbau in zwei Wochen: Grundsteinlegung für erstes Holz-Hybrid-Haus

Angriff in der Neustadt: Unbekannte treten auf am Boden liegende Frau ein

Angriff in der Neustadt: Unbekannte treten auf am Boden liegende Frau ein

Plötzlich ein Greis - Reporter im Selbstversuch

Plötzlich ein Greis - Reporter im Selbstversuch

Kommentare