Lagerhalle brennt

Großfeuer in Burg-Grambke

+
Das Feuer in einer großen Lagerhalle im Bremer Stadtteil Burg-Grambke hatte mehr als 100 Feuerwehrleute in Atem gehalten.

Bremen - In der Nacht zum Montag wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle von mehreren Anrufern ein Feuer in der Burger Heerstraße in Burg-Grambke gemeldet. Die Flammen waren schon aus großer Entfernung sichtbar.

Nach rund acht Stunden haben 160 Feuerwehrleute mit 40 Fahrzeugen am Montag den Brand in einer Bremer Lagerhalle gelöscht. Das Feuer war in einer Selbsthilfe-Werkstatt ausgebrochen, in dem Autos und Autoteile gelagert wurden, wie Michael Richartz von der Bremer Feuerwehr berichtete. In dem 90 mal 70 Meter großen Flachdachgebäude befand sich zudem eine Lackiererei. Die Halle brannte komplett nieder. „Es stehen nur noch die Mauern. Das, was mal Dach war, ist reingefallen“, sagte Richartz. Er schätzte den Schaden auf rund eine Million Euro. Verletzt wurde niemand.

Großeinsatz: Feuer in Bremer Lagerhalle

Ein Feuer in einer Bremer Lagerhalle sorgte am Montagmorgen für einen Großeinsatz der Feuerwehr. Die Halle brannte komplett nieder. Der Schaden wird auf rund eine Million Euro geschätzt.  © dpa
Ein Feuer in einer Bremer Lagerhalle sorgte am Montagmorgen für einen Großeinsatz der Feuerwehr. Die Halle brannte komplett nieder. Der Schaden wird auf rund eine Million Euro geschätzt.  © dpa
Ein Feuer in einer Bremer Lagerhalle sorgte am Montagmorgen für einen Großeinsatz der Feuerwehr. Die Halle brannte komplett nieder. Der Schaden wird auf rund eine Million Euro geschätzt.  © dpa
Ein Feuer in einer Bremer Lagerhalle sorgte am Montagmorgen für einen Großeinsatz der Feuerwehr. Die Halle brannte komplett nieder. Der Schaden wird auf rund eine Million Euro geschätzt.  © dpa
Ein Feuer in einer Bremer Lagerhalle sorgte am Montagmorgen für einen Großeinsatz der Feuerwehr. Die Halle brannte komplett nieder. Der Schaden wird auf rund eine Million Euro geschätzt.  © dpa
Ein Feuer in einer Bremer Lagerhalle sorgte am Montagmorgen für einen Großeinsatz der Feuerwehr. Die Halle brannte komplett nieder. Der Schaden wird auf rund eine Million Euro geschätzt.  © dpa

Wegen des Feuers und für die Löscharbeiten mussten zwei Straßen zeitweise voll gesperrt werden. Auch der Bahnhof Burg war vorübergehend nicht zugänglich. Brandrauch zog in ein naheliegendes Möbelgeschäft. Die Ursache des Feuers ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

EU ringt um Brexit-Verschiebung - Schwierige Verhandlungen

EU ringt um Brexit-Verschiebung - Schwierige Verhandlungen

Fotostrecke: Impressionen vom Werder-StubenQuiz mit Rollo Fuhrmann

Fotostrecke: Impressionen vom Werder-StubenQuiz mit Rollo Fuhrmann

Das sind 2019 die reichsten Menschen der Welt - einer überrascht

Das sind 2019 die reichsten Menschen der Welt - einer überrascht

Kleiner Kraftprotz mit wenig Stromhunger

Kleiner Kraftprotz mit wenig Stromhunger

Meistgelesene Artikel

Hamburg statt Hamm! Schüler-Abenteuer endet in Bremen

Hamburg statt Hamm! Schüler-Abenteuer endet in Bremen

Vorsorge gegen Starkregen: Bremen schafft neuartiges Auskunftsportal

Vorsorge gegen Starkregen: Bremen schafft neuartiges Auskunftsportal

Richtfest für „Bömers Spitze“ in der Überseestadt

Richtfest für „Bömers Spitze“ in der Überseestadt

Hindu-Gemeinde rechnet mit baldigem Tempel-Bau

Hindu-Gemeinde rechnet mit baldigem Tempel-Bau

Kommentare