Linke spricht von „Alarmsignal“

Jeder fünfte Bremer Polizist hat einen Nebenjob

Bremen - Etwa jeder fünfte Bremer Polizist geht einem Nebenjob nach. 458 der etwa 2300 Polizeibeamten hätten eine Nebentätigkeit angemeldet, teilte die Polizei am Montag mit. Darunter seien rund 100, die einer Lehrtätigkeit nachgingen. Dazu kämen Polizisten, die sich ehrenamtlich engagierten.

Nach einem Bericht von Radio Bremen haben Polizisten in den unteren Laufbahngruppen die meisten Nebenjobs. 

Laut der Linken spricht vieles für ein strukturelles Problem

Ein Grund für einen Nebenjob könnte die vergleichsweise schlechte Bezahlung von Polizisten in Bremen sein, sagte Jürn Schulze von der Deutschen Polizeigewerkschaft. Viele müssten Jahre auf eine Gehaltserhöhung warten. Generell müssten jedoch alle Nebentätigkeiten angemeldet werden. Deshalb seien darunter auch Polizisten, die in ihrer Freizeit als Trainer in einem Sportverein arbeiteten. "Man muss genau untersuchen, was die Ursachen für die Nebenjobs sind", forderte er.

Die Linksfraktion sprach von einem Alarmsignal. "Es mag auch individuelle Gründe für die Nebenjobs geben. Bei dieser Größenordnung spricht aber vieles für ein strukturelles Problem", teilte der haushaltspolitische Sprecher Klaus-Rainer Rupp mit. Dem müsse der Landtag bei den Beratungen über den Haushalt 2018/2019 entgegenwirken.

dpa

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung / Marvin Köhnken

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

WM: England, Belgien und DFB-Gegner Schweden mit Siegen

WM: England, Belgien und DFB-Gegner Schweden mit Siegen

Kane-Doppelpack zum Sieg: England bezwingt Tunesien 2:1

Kane-Doppelpack zum Sieg: England bezwingt Tunesien 2:1

Belgien siegt nach Startproblemen gegen Panama souverän

Belgien siegt nach Startproblemen gegen Panama souverän

Schweden nach Sieg "glücklich und stolz"

Schweden nach Sieg "glücklich und stolz"

Meistgelesene Artikel

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Auf ehemaligem Bundesbankgelände entstehen 170 Wohnungen

Auf ehemaligem Bundesbankgelände entstehen 170 Wohnungen

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Bahn-Schranke missachtet: Mann zwingt Intercity zur Notbremsung

Bahn-Schranke missachtet: Mann zwingt Intercity zur Notbremsung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.