Bremen Handelshäfen

Überreste von Zehn-Zentner-Bombe entschärft

+
Überreste von Zehn-Zentner-Bombe

Bremen - Im Bremer Ortsteil Handelshäfen sind am Mittwochabend Überreste einer Zehn-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden.

Die Überreste waren laut Polizeiangaben am Mittwochnachmittag bei Bauarbeiten entdeckt worden. Während die Sprengladung nicht mehr vorhanden war, erschienen sowohl Zünder als auch die Übertragungsladung noch intakt.

Der alarmierte Kampfmittelräumdienst entschied, dass eine sofortige Entschärfung notwendig sei. Der festgelegte Sicherheitsradius von 50 Metern erforderte keinerlei Evakuierungsmaßnahmen, lediglich der Verkehr im Bereich der Eduard-Schopf-Allee wurde kurzzeitig eingeschränkt. Auch eine Straßenbahnlinie musste umgeleitet werden.

Die Entschärfung erfolgte gegen 20.40 Uhr und verlief ohne Zwischenfälle. Die von den Absperrmaßnahmen betroffenen Straßenteile wurden unmittelbar danach wieder freigegeben.

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Noch Bock auf Krawall

Noch Bock auf Krawall

„Seabreacher“: Wasser-Erlebnis mit bis zu 100 „Sachen“

„Seabreacher“: Wasser-Erlebnis mit bis zu 100 „Sachen“

Kommentare