Eineinhalb bis zwei Meter groß

Python nahe der Ochtumbrücke gesichtet

+
Ein Tigerpython?

Bremen - In der Nähe des Bremer Flughafens ist am vergangenen Freitag eine eineinhalb bis zwei Meter lange Schlange gesichtet worden. Möglicherweise handelt es sich um einen ausgesetzten oder ausgebüchsten Tigerpython.

Ein 42 Jahre alter Mann aus Achim hatte laut Polizeiangaben das Reptil unmittelbar neben einem Weg in der Nähe der Ochtumbrücke Kladdinger Straße entdeckt. Die Schlange schien dem Anschein nach an den Umgang mit Menschen gewohnt, denn sie reagierte nicht scheu auf die Annäherung des Mannes.

Der vermeintliche Tigerpython konnte bislang noch nicht eingefangen und einer artgerechten Tierhaltung zugeführt werden. Wer die Schlange sieht, sollte sich möglichst ruhig verhalten und auf Abstand bleiben. Zudem wird gebeten, eine Sichtung der Polizei mitzuteilen.

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Kommentare