Anschlag in Bremen-Gröpelingen

Lkw in Brand gesetzt: Polizei erhält Bekennerschreiben

Bremen - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zündeten Unbekannte in Bremen-Gröpelingen einen Lkw an. Die Polizei erhielt ein Bekennerschreiben und ermittelt wegen schwerer Brandstiftung.

Wie die Polizei berichtet, wurde der Laster am Mittwochmorgen gegen 2.30 Uhr auf einem Firmengelände in der Straße „Beim Industriehafen“ in Brand gesetzt. Die Feuerwehr löschte die Flammen, an dem Fahrzeug entstand Totalschaden. Ein daneben parkender Lkw wurde durch die Hitze leicht beschädigt. Im Führerhaus dieses Lasters schlief ein Fahrer, der zum Glück rechtzeitig aufwachte, nicht verletzt wurde und sich und sein Gespann in Sicherheit brachte.

Hintergrund angeblich Nähe zu rechten Parteien

Auf einer Internetseite wurde am 28. Dezember ein Bekennerschreiben veröffentlicht, in dem die angeblichen Brandstifter der Firma Nähe zu rechten Parteien vorwarfen. Der Staatsschutz der Polizei Bremen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei fragt: Wer hat in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Straße „Beim Industriehafen“ verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421/3623888 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Messer-Attacke am Bremer Bahnhof: 19-Jähriger sticht Bekannten nieder

Messer-Attacke am Bremer Bahnhof: 19-Jähriger sticht Bekannten nieder

Messer-Attacke am Bremer Bahnhof: 19-Jähriger sticht Bekannten nieder
Bundestagswahl 2021: Bremer AfD-Landesliste darf nicht antreten

Bundestagswahl 2021: Bremer AfD-Landesliste darf nicht antreten

Bundestagswahl 2021: Bremer AfD-Landesliste darf nicht antreten
Illegales Autorennen in Bremen? Frau (24) zerstört Ampel und ihren VW

Illegales Autorennen in Bremen? Frau (24) zerstört Ampel und ihren VW

Illegales Autorennen in Bremen? Frau (24) zerstört Ampel und ihren VW
Immer wieder Streit am Bremer Hauptbahnhof

Immer wieder Streit am Bremer Hauptbahnhof

Immer wieder Streit am Bremer Hauptbahnhof

Kommentare