In Bremen und Oldenburg

Grünkohl als Öl und Praline

Bremen/Oldenburg - An Grünkohl kommt man im Winter in Norddeutschland nicht vorbei. Dort kommt er mit viel Butterschmalz, Würsten, Speck und Kasseler auf den Tisch. Doch nicht nur: In Bremen gibt es inzwischen auch ein „Grünkohlöl“.

Zumindest schmeckt es so. „Aus Grünkohl kann man kein Öl machen“, gibt der Produktionsleiter der Werkstatt Bremen, Bernd Zerhusen, zu. Stattdessen werden Schwarzkümmel und Senfsaat verwendet. Das Ergebnis: Grünkohl-Aroma. 

Eine Schoko-Praline mit Grünkohlöl hat die Behinderten-Werkstatt in der kalten Jahreszeit ebenfalls im Sortiment. Auf Grünkohl zum Naschen setzt auch der Oldenburger Konditor Christian Klinge. Er umhüllt eine Grünkohlmasse mit Schokolade - dazu kommt noch ein Schuss Korn, auch das hat im Norden Tradition beim Grünkohlessen.

dpa

Rubriklistenbild: © imago

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Migranten aus Mittelamerika setzen Marsch Richtung USA fort

Migranten aus Mittelamerika setzen Marsch Richtung USA fort

Premierministerin May: Brexit-Deal fast fertig

Premierministerin May: Brexit-Deal fast fertig

Riad im Fall Khashoggi unter Druck: "Brutal geplanter Mord"

Riad im Fall Khashoggi unter Druck: "Brutal geplanter Mord"

Biogas-Anlage fängt während Bauarbeiten Feuer

Biogas-Anlage fängt während Bauarbeiten Feuer

Meistgelesene Artikel

„Volks-Rock‘n‘Roller“ Andreas Gabalier begeistert 10.000 Fans in der Stadthalle

„Volks-Rock‘n‘Roller“ Andreas Gabalier begeistert 10.000 Fans in der Stadthalle

Zu Fall gebracht: Unbekannte spannen Seil und wollen Radfahrer ausrauben

Zu Fall gebracht: Unbekannte spannen Seil und wollen Radfahrer ausrauben

„Jacobs“-Schriftzug kehrt auf alten Röstturm zurück

„Jacobs“-Schriftzug kehrt auf alten Röstturm zurück

Einsatz am Gleis: Streckensperrung zwischen Bremen und Osterholz-Scharmbeck

Einsatz am Gleis: Streckensperrung zwischen Bremen und Osterholz-Scharmbeck

Kommentare