Beamte wollten Streit schlichten

21-Jähriger tritt Polizisten mit 30 Meter Anlauf gegen den Kopf

Bremen - Zwei Polizeibeamte haben Sonntagmorgen ein Schädelhirntrauma erlitten, als sie zwei „Streithähne“ voneinander lösen wollten. Die beiden Männer befinden sich in Polizeigewahrsam.

In der Innenstadt, im Bereich Breitenweg/Bahnhofstraße, sei ein 22-Jähriger ausgerastet, als Polizisten einen Streit zwischen mehreren Personen schlichten wollten, heißt es am Nachmittag seitens der Polizei Bremen.

Nachdem die Identität festgestellt wurde, versuchte er einem Beamten einen Faustschlag zu versetzen. Die Einsatzkräfte reagierten, indem sie ihn auf dem Boden fixierten. Dabei griff ein 21-Jähriger ein. Er wurde handgreiflich, trat dann jedoch die Flucht an. Nach etwa 30 Metern entschied er sich umzudrehen. Mit Anlauf stürmte er auf die Gruppe zu und trat einem Polizisten am Boden gegen den Kopf.

Der Beamte hat ein Schädelhirntrauma erlitten. Die beiden jungen Männer wurden in Gewahrsam genommen.

ml

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zeugnisübergabe an den BBS Verden

Zeugnisübergabe an den BBS Verden

Offener Garten in Martfeld

Offener Garten in Martfeld

An Spaniens Costa de la Luz entlang

An Spaniens Costa de la Luz entlang

Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil

Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil

Meistgelesene Artikel

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Auf ehemaligem Bundesbankgelände entstehen 170 Wohnungen

Auf ehemaligem Bundesbankgelände entstehen 170 Wohnungen

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück Bremen

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück Bremen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.