Beamte wollten Streit schlichten

21-Jähriger tritt Polizisten mit 30 Meter Anlauf gegen den Kopf

Bremen - Zwei Polizeibeamte haben Sonntagmorgen ein Schädelhirntrauma erlitten, als sie zwei „Streithähne“ voneinander lösen wollten. Die beiden Männer befinden sich in Polizeigewahrsam.

In der Innenstadt, im Bereich Breitenweg/Bahnhofstraße, sei ein 22-Jähriger ausgerastet, als Polizisten einen Streit zwischen mehreren Personen schlichten wollten, heißt es am Nachmittag seitens der Polizei Bremen.

Nachdem die Identität festgestellt wurde, versuchte er einem Beamten einen Faustschlag zu versetzen. Die Einsatzkräfte reagierten, indem sie ihn auf dem Boden fixierten. Dabei griff ein 21-Jähriger ein. Er wurde handgreiflich, trat dann jedoch die Flucht an. Nach etwa 30 Metern entschied er sich umzudrehen. Mit Anlauf stürmte er auf die Gruppe zu und trat einem Polizisten am Boden gegen den Kopf.

Der Beamte hat ein Schädelhirntrauma erlitten. Die beiden jungen Männer wurden in Gewahrsam genommen.

ml

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie sich der Grundriss einer Wohnung verändern könnte

Wie sich der Grundriss einer Wohnung verändern könnte

Turnschuhe und Pantoletten sind Schuhtrends für Frauen

Turnschuhe und Pantoletten sind Schuhtrends für Frauen

Wie werde ich Physiklaborant/in?

Wie werde ich Physiklaborant/in?

Kirchengemeinde St. Annen weiht Gemeindehaus ein

Kirchengemeinde St. Annen weiht Gemeindehaus ein

Meistgelesene Artikel

Bombe erfolgreich entschärft - Sperrmaßnahmen aufgehoben

Bombe erfolgreich entschärft - Sperrmaßnahmen aufgehoben

Raubüberfall in Walle: Polizei fahndet mit Foto nach dem Täter

Raubüberfall in Walle: Polizei fahndet mit Foto nach dem Täter

Überfall in Hemelingen: Täter schlägt mit Eisenstange auf 55-Jährigen ein

Überfall in Hemelingen: Täter schlägt mit Eisenstange auf 55-Jährigen ein

Gesundheit Nord: Gmajnic muss gehen

Gesundheit Nord: Gmajnic muss gehen

Kommentare