BTZ peilt zwei Millionen Übernachtungen an

Bremen geht auf Rekordjagd

Ein Charleston-Kleid zählt zu den Exponaten der Pop-Ausstellung im Focke-Museum. Die soll im Herbst viele Touristen nach Bremen locken. - Foto: Luther/Focke-Museum

Bremen - Der Städtetourismus boomt. Und auch Bremen profitiert davon. Die Zahl der Übernachtungsgäste ist im ersten Halbjahr 2016 erneut gestiegen. Von Januar bis Juni verzeichneten die Beherbungsbetriebe nach Angaben 498.430 Gäste, das ist ein Plus von 1,7 Prozent.

Und da sie im Schnitt 1,9 Nächte in der Stadt Bremen blieben, ergeben sich daraus 943.471 Übernachtungen, ein Anstieg von 2,2 Prozent. Für das Bundesland zählten die Statistiker im ersten Halbjahr 594.717 Ankünfte (plus 2,4 Prozent) und 1.134 .476 Übernachtungen (plus 3,4 Prozent). Im Bundesdurchschnitt stiegen die Übernachtungen um drei Prozent.

Wirtschaftssenator Martin Günthner (SPD) freut sich, „dass Bremen in diesem wichtigen Wirtschaftssegment erneut wachsen konnte“. Etwa 31.000 Menschen leben in der Hansestadt vom Tourismus. Der Bruttoumsatz wird auf rund 1,7 Milliarden Euro pro Jahr beziffert.

Zurück in die Hotelbetten: Die meisten Gäste kommen aus Deutschland – rund 80  Prozent (747 .486 Übernachtungen). Auf Platz eins der Auslandsmärkte lag die Niederlande (13.450 Ankünfte, 21.906 Übernachtungen), die mit Steigerungsraten von 15,6 und 24,1 Prozent die Briten überholte. Die Statistiker zählten in den ersten sechs Monaten des Jahres 10.350  Gäste aus dem Vereinigten Königreich, die insgeamt 20.573 Nächte in den Bremer Hotelbetten verbrachten. Auf den Plätzen drei bis fünf in den Auslandsmärkten folgen die USA (12.153 Übernachtungen) vor Frankreich (11.939) und Spanien (11.746).

Peter Siemering, Chef der Bremer Touristik-Zentrale (BTZ), ist optmistisch. Er sagt: „Wir haben die starke zeit des Tourismus noch vor uns, denn traditionell kommen im September und im Oktober die meisten Gäste an die Weser.“ Zum Freimarkt (14. bis 30. Oktober). Und zum „Kunstherbst“, sagt Siemering und verweist auf die neue Dauerstellung „Amerika“ im Übersee-Museum (ab 5. November), die Ausstellung „Oh yeah!“ zur Popmusik im Focke-Museum (ab 30. September) und die „Liebermann“-Präsentation in der Kunsthalle (Eröffnung: 22. Oktober). Siemering: „Mit etwas Glück knacken wir in diesem Jahr die Rekordmarke von zwei Millionen Übernachtungen in der Stadt Bremen.“ 

je

Mehr zum Thema:

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Meistgelesene Artikel

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Unfall auf A1: Frau verliert Kontrolle

Unfall auf A1: Frau verliert Kontrolle

Kommentare