Senat bewilligt rund eine Million Euro für „Lütte Sail 2021“ in Bremerhaven

Bremen geht ins Risiko

Visionen: Ein buntes maritimes Treiben wie bei der „Sail 2015“ wünschen sich Bremerhavener Tourimusstrategen und Bremer Politiker für eine „Lütte Sail“ im August 2021.
+
Visionen: Ein buntes maritimes Treiben wie bei der „Sail 2015“ wünschen sich Bremerhavener Tourimusstrategen und Bremer Politiker für eine „Lütte Sail“ im August 2021.

Bremerhaven – Die Hoffnung stirbt zuletzt. Und es ist ja auch noch Zeit. Bremerhaven jedenfalls treibt die Planungen für die vom 11. bis 15. August nächsten Jahres geplante „Lütte Sail 2021“ weiter voran. Das Land Bremen zieht mit.

Der rot-grün-rote Senat hat beschlossen, für das maritime Spektakel rund eine Million Euro bereitzustellen – auch mit dem Risiko, dass es wegen Corona abgesagt werden muss. Schließlich steht noch in den Sternen, ob die als Ersatz für die in diesem Jahr ausgefallene „Sail 2020“ kleine Version des Windjammertreffens stattfinden kann.

Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) zeigte sich erleichtert: „Auch wenn dem Senat bewusst ist, dass diese wichtige maritime Veranstaltung unter dem Vorbehalt der Entwicklung der Corona-Pandemie steht, hat er mutig der Finanzierung der ,Lütten Sail’ zugestimmt.“

Kostenrisiko steigt monatlich

Die Planungen sollen jedenfalls weitergeführt werden, obwohl das Konsumverhalten der Besucher, ihre Anzahl und Aufenthaltsdauer nicht vorhersehbar sind. Für das Kostenrisiko bei einer erforderlichen Absage des fünftägigen Festes ist zunächst eine zeitabhängige Kalkulation erstellt worden. Sollte die Windjammerparade bis Ende dieses Jahres abgeblasen werden, kalkulieren die Planer von der Tourismusgesellschaft Erlebnis Bremerhaven (EBG) mit einem Kostenrisiko von 250 000 Euro. Die Summe steigt Schätzungen zufolge bis Ende Juli 2021 immer weiter an – auf bis zu 600 000 Euro. Fest steht: Der Zeitpunkt einer möglichen Absage ist abhängig von der Pandemie-Situation.

„Die Hände in den Schoß zu legen und nichts zu tun, ist keine Option“, sagte Grantz. Die Akquise läuft. Und bislang zählen schon zehn klangvolle Namen die Schiffsliste, sagte Ralf Meyer, Geschäftsführer der EBG. Dazu zählen die „Alexander von Humboldt II“ als Lokalmatador, der wuchtige spanische Dreimaster „El Galéon“, 2009 in Huelva als Replik eines Handelsschiffes der spanischen Krone aus dem 16. bis 18. Jahrhundert vom Stapel gelaufen, der englische Dreimaster „Endeavour“, die spanische „Nao Victoria“ sowie die hölzerne Dreimast-Bark und durch diverse Hollywood-Streifen geschipperte „Earl of Pembroke“.

„Alex 2“ soll Flaggschiff werden

Flaggschiff der „Lütten Sail“ wird die „Alex 2“ sein. Die Organisatoren bereiten zudem gerade buchbare Törns mit den Schonern „Artemis“, „Twister“, „Zuiderzee“, „Zephyr“, „Swaensborgh“ und „Hendrika Bartelds“ vor. „Weitere Schiffszusagen werden in den nächsten Wochen erwartet“, so Meyer.

Zusagen gibt es zudem fürs Showprogramm: So wollen die Band „Revolverheld“ um Frontmann Johannes Strate (12. August), Ben Zucker (13. August) und Sarah Connor (14. August) Live-Konzerte unter freiem Himmel auf einer der Bühnen geben. Die Weichen sind gestellt. Mehr geht derzeit nicht.

Von Jörg Esser

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Meistgelesene Artikel

Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten

Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten

Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten
Freimarkt in Bremen 2021 – diese Corona-Regeln gelten

Freimarkt in Bremen 2021 – diese Corona-Regeln gelten

Freimarkt in Bremen 2021 – diese Corona-Regeln gelten
Pistolen, Hammer und Baseballschläger: „Hochemotionaler“ Clan-Streit eskaliert in Bremen

Pistolen, Hammer und Baseballschläger: „Hochemotionaler“ Clan-Streit eskaliert in Bremen

Pistolen, Hammer und Baseballschläger: „Hochemotionaler“ Clan-Streit eskaliert in Bremen
Freimarkt Bremen ist eröffnet – die Karussells drehen sich

Freimarkt Bremen ist eröffnet – die Karussells drehen sich

Freimarkt Bremen ist eröffnet – die Karussells drehen sich

Kommentare