Keine Ermittlungen gegen umstrittenen Pastor Latzel

+
Pastor Olaf Latzel

Bremen - Der Bremer Pastor Olaf Latzel muss wegen seiner umstrittenen Predigt keine juristischen Konsequenzen fürchten. Die Staatsanwaltschaft entschied, nicht gegen den Geistlichen zu ermitteln.

Seine Äußerungen seien zwar herabsetzend gewesen, aber nicht als Volksverhetzung oder Beschimpfung anderer Religionen zu werten, teilte ein Behördensprecher am Montag mit.

Latzel hatte im Januar in einer Predigt das islamische Zuckerfest als „Blödsinn“, die Reliquien der katholischen Kirche als „Dreck“ und Buddha als „fetten, alten Herrn“ bezeichnet. Damit hatte er einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft fallen Latzels Aussagen jedoch unter die Meinungs- und Religionsfreiheit.
dpa

Mehr zum Thema:

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr rettet drei Menschen aus brennendem Wohnhaus

Feuerwehr rettet drei Menschen aus brennendem Wohnhaus

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Kommentare