Ort zum Trauern

Gedenkstätte für tote Flüchtlinge eingeweiht 

+
Gedenkstätte für ertrunkene Flüchtlinge in Bremen.

Bremen - In Bremen ist am Sonntag eine Gedenkstätte für Menschen eingeweiht worden, die auf der Flucht nach Europa ertrunken sind.

Der Stein erinnert in seiner Form an Meereswellen und befindet sich an einer frei zugänglichen Stelle auf dem Gelände der Evangelischen Kirchengemeinde Bremen-Arsten. Menschen benötigten Orte, die ihrer Trauer Raum gäben und an denen sie diese mit anderen teilen könnten, teilte die Gemeinde mit. Verdrängte Trauer könne das Einleben in einem neuen Land und einer fremden Kultur erschweren. Deshalb soll der Stein auch eine Hilfe zur Integration bieten. Tausende Menschen kamen in den vergangenen Jahren in der Hoffnung auf ein besseres Leben in Europa im Mittelmeer ums Leben.

- dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Italiens Innenminister: Private Rettungsschiffe unerwünscht

Italiens Innenminister: Private Rettungsschiffe unerwünscht

Entlassungsfeier an der KGS Leeste

Entlassungsfeier an der KGS Leeste

Schützenfest in Bücken

Schützenfest in Bücken

Der Freitag auf dem Hurricane mit Marteria und Billy Talent

Der Freitag auf dem Hurricane mit Marteria und Billy Talent

Meistgelesene Artikel

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Straßentheaterfestival „La Strada“: Der Astronaut und die Pflanze

Saniertes Studentenwohnheim „Campus“ bietet 151 Plätze

Saniertes Studentenwohnheim „Campus“ bietet 151 Plätze

35-Jähriger landet mit geklautem Wagen kopfüber im Graben und flüchtet

35-Jähriger landet mit geklautem Wagen kopfüber im Graben und flüchtet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.