Polizei bittet um Zeugenhinweise

Gastwirt in Vegesack überfallen

Bremen - Zwei maskierte Räuber haben in der Nacht zu Freitag in Vegesack einen Gastwirt überfallen. Einer der Täter schlug auf den 61 Jahre alten Mann ein, der andere entwendete Bargeld. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der 61-Jährige die Eingangstür seiner Gaststätte in der Frithjofstraße bereits abgeschlossen, als jemand gegen 0.45 Uhr gegen die Scheibe klopfte. Der Wirt vermutete späte Gäste und öffnete. Vor der Tür stand ein maskierter Mann, der sofort mit einer Stange auf ihn einschlug.

Ein weiterer Räuber kam hinzu, lief hinter die Theke und nahm sich die Tageseinnahmen. Anschließend flüchtete das Duo in Richtung der Straße Am Lobbendorfer Pohl. Der Gastwirt musste von einem Rettungswagen mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet in diesem Zusammenhang unter der Telefonnummer 0421-362-3888 um Hinweise aus der Bevölkerung.

Die beiden Täter werden als schlank, 20 bis 25 Jahre alt, zirka 170 bis 175 Zentimeter groß und dunkel gekleidet beschrieben. Eventuell trugen sie eine sogenannte "Scream-Maske".

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr rettet drei Menschen aus brennendem Wohnhaus

Feuerwehr rettet drei Menschen aus brennendem Wohnhaus

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

Kommentare