„Bremen so frei“ auf dem Marktplatz

1 von 23
2 von 23
3 von 23
4 von 23
5 von 23
6 von 23
7 von 23
8 von 23

Das große Gesangstreffen sorgte am Freitag zwischen 10 und 11 Uhr für einen prall gefüllten Bremer Marktplatz. Bei strahlender Sonne und hohen Temperaturen sangen über 1500 Menschen, zumeist Kinder, was das Zeug hielt. Die elf Lieder, komponiert von David und Nicolas Jehn und von Imke Burma mit durch und durch bremisch-traditionellen Texten versehen, machten sowohl den Kindern als auch den erwachsenen Besuchern sichtlich Freude. Die Veranstaltung erinnert am 1. Juni an die Erlangung der Reichsunmittelbarkeit Bremen am 1. Juni 1646. Danach war Bremen nur noch dem Kaiser untertan.

Das könnte Sie auch interessieren

5. Gartentage in Thedinghausen

Die 5. Gartentage Thedinghausen waren ein Genuss voller Kunst, Kultur, Inspirationen und kulinarischen Erlebnissen in einem einmaligen Ambiente. …
5. Gartentage in Thedinghausen

Viertes „Mofarennen“ auf dem Chaosplatz

Der Dreck spritzte am Samstag auf dem Osterfeuerplatz in Jeddingen. Zeit für das vierte „Mofarennen“ auf dem Chaosplatz. In der Luft hing nicht nur …
Viertes „Mofarennen“ auf dem Chaosplatz

Fotos vom Verdener Frühjahrsflohmarkt

Hot oder Schrott - die Frage konnte man sich am Sonnabend bei so manchem Schätzchen auf dem Verdener Frühjahrsflohmarkt stellen. Eindeutig zu sagen …
Fotos vom Verdener Frühjahrsflohmarkt

Tag der Städtebauförderung am Henry-Wetjen-Platz in Leeste

Die Geburtsstunde des neuen Henry-Wetjen-Platzes haben in der Nacht zu Sonntag mehrere Hundert Gäste erlebt.
Tag der Städtebauförderung am Henry-Wetjen-Platz in Leeste

Meistgelesene Artikel

Der Strahlemann aus dem Boboversum

Der Strahlemann aus dem Boboversum

„Element of Crime“: Melancholisch schräge Harmonie im Pier 2

„Element of Crime“: Melancholisch schräge Harmonie im Pier 2

Drogensünder im Visier: Polizei zieht 116 Fahrer aus dem Verkehr

Drogensünder im Visier: Polizei zieht 116 Fahrer aus dem Verkehr

Zoff unter Clans: Bedrohung und Prügelei

Zoff unter Clans: Bedrohung und Prügelei

Kommentare