Bremerin lebensgefährlich verletzt

Beim Überqueren der Straße: Auto erfasst Frau

Bremen - Eine 67 Jahre alte Frau ist am Sonntagabend in Bremen-Vegesack von einem Auto erfasst und dabei lebensgefährlich verletzt worden.

Das Unfallopfer war gegen 20.15 Uhr an der Heinrich-Oebker-Straße auf dem Heimweg, teilte die Polizei am Montag mit. Als die Bremerin auf die Fahrbahn trat, um ihr geparktes Auto auf der anderen Straßenseite zu erreichen, wurde sie von einem anderen Fahrzeug erfasst.

Der Kleinwagen einer 25 Jahre alten Fahrerin erfasste die 67-Jährige frontal, dabei wurde die Frau gegen die Motorhaube sowie die Frontscheibe des Autos geschleudert. Anschließend fiel sie zu Boden.

Bei dem Unfall erlitt die Frau schwere Verletzungen am ganzen Körper. Nach einer Erstversorgung durch Rettungskräfte brachten diese die 67-Jährige in eine Klinik. Nach Auskunft der behandelnden Ärzte bestand auch am Montag noch Lebensgefahr für die Frau.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern zu diesem Zeitpunkt noch an.

kom

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erntefest in Neddenaverbergen 

Erntefest in Neddenaverbergen 

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Schwarmer Familientriathlon

Schwarmer Familientriathlon

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

Meistgelesene Artikel

Vom Bremspedal abgerutscht: 67-Jähriger kracht gegen Hauswand

Vom Bremspedal abgerutscht: 67-Jähriger kracht gegen Hauswand

Zeremonie für Friedenssymbol des Dalai Lama in der Botanika

Zeremonie für Friedenssymbol des Dalai Lama in der Botanika

Sanierung für marode Stephanibrücke

Sanierung für marode Stephanibrücke

Twesten wollte Landesfrauenbeauftragte in Bremen werden

Twesten wollte Landesfrauenbeauftragte in Bremen werden

Kommentare