Bremerin lebensgefährlich verletzt

Beim Überqueren der Straße: Auto erfasst Frau

Bremen - Eine 67 Jahre alte Frau ist am Sonntagabend in Bremen-Vegesack von einem Auto erfasst und dabei lebensgefährlich verletzt worden.

Das Unfallopfer war gegen 20.15 Uhr an der Heinrich-Oebker-Straße auf dem Heimweg, teilte die Polizei am Montag mit. Als die Bremerin auf die Fahrbahn trat, um ihr geparktes Auto auf der anderen Straßenseite zu erreichen, wurde sie von einem anderen Fahrzeug erfasst.

Der Kleinwagen einer 25 Jahre alten Fahrerin erfasste die 67-Jährige frontal, dabei wurde die Frau gegen die Motorhaube sowie die Frontscheibe des Autos geschleudert. Anschließend fiel sie zu Boden.

Bei dem Unfall erlitt die Frau schwere Verletzungen am ganzen Körper. Nach einer Erstversorgung durch Rettungskräfte brachten diese die 67-Jährige in eine Klinik. Nach Auskunft der behandelnden Ärzte bestand auch am Montag noch Lebensgefahr für die Frau.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern zu diesem Zeitpunkt noch an.

kom

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

SPD ringt sich zu Koalitionsverhandlungen durch

SPD ringt sich zu Koalitionsverhandlungen durch

Knappe Niederlage gegen Dänemark: DHB-Auswahl vor EM-Aus

Knappe Niederlage gegen Dänemark: DHB-Auswahl vor EM-Aus

Bilder: Deutschland unterliegt Olympiasieger Dänemark knapp

Bilder: Deutschland unterliegt Olympiasieger Dänemark knapp

Werder Bremen II vs. Würzburger Kickers

Werder Bremen II vs. Würzburger Kickers

Meistgelesene Artikel

Lauter Knall: Sprengsatz beschädigt Reihenhäuser in Arsten

Lauter Knall: Sprengsatz beschädigt Reihenhäuser in Arsten

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Peter Rengel verabschiedet: „Nicht gegen die Halle, sondern für Werder Bremen“

Peter Rengel verabschiedet: „Nicht gegen die Halle, sondern für Werder Bremen“

Fünf Männer rauben 25-Jährigen in der Bremer Helenenstraße aus

Fünf Männer rauben 25-Jährigen in der Bremer Helenenstraße aus

Kommentare