Zurück ins Nest gesetzt

Feuerwehr rettet Uhu-Junges

Bremen - Es sollte sein erster Flug werden, doch statt durch die Luft zu flattern, landete ein kleines Uhu-Junges am Montag am „Bunker Valentin“ auf dem Bauch und verkroch sich danach in einen Seiteneingang der Denkort-Ausstellung. Mitarbeiter entdeckten das kleine Tier und verständigten die Feuerwehr. 

Den Einsatzkräften gelang es, das Wildtier behutsam einzufangen, heißt es in einer Mitteilung. Danach brachten sie das Junge mit Hilfe einer Drehleiter zurück in sein in zehn Metern Höhe angesiedeltes Nest. 

Währenddessen zeigte sich auch das aufgeregte Muttertier mit einer stolzen Flügelspannweite von rund 160 Zentimetern und flog einen Scheinangriff auf die Einsatzkräfte. Anschließend zog es sich in einen nahe gelegenen Wald zurück.

„Am Ende hatten sich alle, Jungtier, Mutter und Einsatzkräfte, von dem Schreck erholt“, sagte eine Feuerwehrsprecher. 

Rubriklistenbild: © imago

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Pariser Gipfel drängt Wirtschaft zum Klimaschutz

Pariser Gipfel drängt Wirtschaft zum Klimaschutz

Gewaltige Explosion in Österreich - Lieferengpässe bei Gas

Gewaltige Explosion in Österreich - Lieferengpässe bei Gas

Clemens Fritz im Interview: „Ich möchte von Frank lernen“

Clemens Fritz im Interview: „Ich möchte von Frank lernen“

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Meistgelesene Artikel

Pferdeshow „Apassionata“ kommt mit „Gefährten des Lichts“

Pferdeshow „Apassionata“ kommt mit „Gefährten des Lichts“

Schlagabtausch über Bremens Doppeletat 2018/2019

Schlagabtausch über Bremens Doppeletat 2018/2019

Grünkohl als Öl und Praline

Grünkohl als Öl und Praline

Bremer Borgward-Areal: Kauf verzögert sich

Bremer Borgward-Areal: Kauf verzögert sich

Kommentare