Zurück ins Nest gesetzt

Feuerwehr rettet Uhu-Junges

Bremen - Es sollte sein erster Flug werden, doch statt durch die Luft zu flattern, landete ein kleines Uhu-Junges am Montag am „Bunker Valentin“ auf dem Bauch und verkroch sich danach in einen Seiteneingang der Denkort-Ausstellung. Mitarbeiter entdeckten das kleine Tier und verständigten die Feuerwehr. 

Den Einsatzkräften gelang es, das Wildtier behutsam einzufangen, heißt es in einer Mitteilung. Danach brachten sie das Junge mit Hilfe einer Drehleiter zurück in sein in zehn Metern Höhe angesiedeltes Nest. 

Währenddessen zeigte sich auch das aufgeregte Muttertier mit einer stolzen Flügelspannweite von rund 160 Zentimetern und flog einen Scheinangriff auf die Einsatzkräfte. Anschließend zog es sich in einen nahe gelegenen Wald zurück.

„Am Ende hatten sich alle, Jungtier, Mutter und Einsatzkräfte, von dem Schreck erholt“, sagte eine Feuerwehrsprecher. 

Rubriklistenbild: © imago

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

So gelingt die perfekte Pasta

So gelingt die perfekte Pasta

Der BMW X4 M40d im Autotest

Der BMW X4 M40d im Autotest

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

Drei Gymnasiasten entwickeln Verfahren, um Weltraumschrott zu recyceln

Drei Gymnasiasten entwickeln Verfahren, um Weltraumschrott zu recyceln

Eine Kreuzung, viele Ansichten: Verkehrsader Am Brill soll sicherer werden

Eine Kreuzung, viele Ansichten: Verkehrsader Am Brill soll sicherer werden

Modemanufaktur „La Gitana“ schneidert und verkauft fair produzierte Kleider

Modemanufaktur „La Gitana“ schneidert und verkauft fair produzierte Kleider

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.