Zurück ins Nest gesetzt

Feuerwehr rettet Uhu-Junges

Bremen - Es sollte sein erster Flug werden, doch statt durch die Luft zu flattern, landete ein kleines Uhu-Junges am Montag am „Bunker Valentin“ auf dem Bauch und verkroch sich danach in einen Seiteneingang der Denkort-Ausstellung. Mitarbeiter entdeckten das kleine Tier und verständigten die Feuerwehr. 

Den Einsatzkräften gelang es, das Wildtier behutsam einzufangen, heißt es in einer Mitteilung. Danach brachten sie das Junge mit Hilfe einer Drehleiter zurück in sein in zehn Metern Höhe angesiedeltes Nest. 

Währenddessen zeigte sich auch das aufgeregte Muttertier mit einer stolzen Flügelspannweite von rund 160 Zentimetern und flog einen Scheinangriff auf die Einsatzkräfte. Anschließend zog es sich in einen nahe gelegenen Wald zurück.

„Am Ende hatten sich alle, Jungtier, Mutter und Einsatzkräfte, von dem Schreck erholt“, sagte eine Feuerwehrsprecher. 

Rubriklistenbild: © imago

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„Chaos pur im Bestattungshuus“ - Theateraufführung in Häuslingen

„Chaos pur im Bestattungshuus“ - Theateraufführung in Häuslingen

Fotostrecke: Eindrücke vom Nordderby-Tag

Fotostrecke: Eindrücke vom Nordderby-Tag

Ehemaligenbörse an der KGS Leeste

Ehemaligenbörse an der KGS Leeste

Zwei Medaillen im Snowboard - Viererbob auf Gold-Kurs

Zwei Medaillen im Snowboard - Viererbob auf Gold-Kurs

Meistgelesene Artikel

Unbekannter tritt auf Frau ein und beklaut sie

Unbekannter tritt auf Frau ein und beklaut sie

Borgward kehrt ins Bremer Rathaus zurück

Borgward kehrt ins Bremer Rathaus zurück

Beim „Hackathon“ tüfteln 100 Computer-Freaks

Beim „Hackathon“ tüfteln 100 Computer-Freaks

Kurt Zech baut am Kopf des Europahafens in Bremen

Kurt Zech baut am Kopf des Europahafens in Bremen

Kommentare