Falsche Polizisten als Sexualtäter

Bremen - Auf dem Heimweg von der Disco sind am Sonnabend gegen 2 Uhr zwei 16-jährige Mädchen in den Wallanlagen an der Contrescarpe sexuell belästigt worden – von drei falschen Polizisten.

Die Täter hatten sich als Zivilbeamte ausgegeben und gesagt, sie müssten die Mädchen im Zusammenhang mit Drogenermittlungen durchsuchen. Dabei berührten sie die Mädchen unter anderem im Genitalbereich und an den Brüsten, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Weil den Mädchen das verdächtig vorkam, meldeten sie den Vorfall anschließend auf der Polizeiwache. Im Verlauf der Nacht meldeten sich zwei weitere Mädchen, 17 und 18 Jahre alt, beim Revier in Lesum – und zeigten eine ähnliche Tat an. Der Tatort sei am Hillmannplatz gewesen. Die Polizei weist darauf hin, dass derartige Durchsuchungen nicht so und nicht von Männern gemacht werden. Die Ermittler bitten Zeugen, sich unter 0421/362-38 88 zu melden. Einer der Täter ist etwa 40 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Der zweite soll 20 bis 30 Jahre alt sein und eine „dunklere Hautfarbe“, der dritte auffallende Segelohren haben. 

kuz

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Deichbrand Festival am Freitag: Beste Stimmung unter den Festivalisten

Deichbrand Festival am Freitag: Beste Stimmung unter den Festivalisten

Der Werder-Zillertal-Freitag

Der Werder-Zillertal-Freitag

Diese spanischen Reiseziele kennt kaum jemand - zu Unrecht

Diese spanischen Reiseziele kennt kaum jemand - zu Unrecht

„Rock das Ding“-Festival - der Aufbau

„Rock das Ding“-Festival - der Aufbau

Meistgelesene Artikel

Fünfjähriger Junge ertrinkt in Bremer Freibad 

Fünfjähriger Junge ertrinkt in Bremer Freibad 

Brief mit weißem Pulver in Bremen aufgetaucht - Substanz harmlos

Brief mit weißem Pulver in Bremen aufgetaucht - Substanz harmlos

Bremer Online-Supermarkt „Myenso“ liefert auch in abgelegene Ecken

Bremer Online-Supermarkt „Myenso“ liefert auch in abgelegene Ecken

Der Herr der Schienen: Uwe Hoberg ist Eisenbahnbetriebsleiter im Mercedes-Werk

Der Herr der Schienen: Uwe Hoberg ist Eisenbahnbetriebsleiter im Mercedes-Werk

Kommentare