Eröffnung der Musterwohnung im Neubauprojekt Marytime (Überseestadt)

Lichtdurchflutete Wohnungen mit großartigem Raumgefühl und Weserblick zur Miete

Die 73 ansprechend geschnittenen Mietwohnungen im Objekt Marytime bieten einen attraktiven Blick auf die Weser.

Bremen. Das Neubauobjekt Marytime im lebendigen Zentrum der Überseestadt geht mit schnellen Schritten auf die Fertigstellung zu. Ab sofort mit Mietbeginn zum 01.07.2016 können die von der Firma Justus Grosse Projektentwicklung GmbH gebauten, modernen 1- bis 3-Zimmer-Wohnungen von 57 m² bis 107 m² Größe gemietet werden.

Wer mit offenen Augen durch die Überseestadt fährt, joggt oder an der Uferpromenade flaniert, wird feststellen, wie viele Bauvorhaben in der Überseestadt gerade realisiert werden. In absehbarer Zeit, wenn der Stadtteil komplett fertig gestellt sein wird, wird dieser als Wohnstandort gefragter sein denn je.

„Der bisherige Vermietungserfolg mit Stand heute über 30 % vermieteten Wohnungen, bestätigt unsere Erfahrungen, dass gut geschnittene, hochwertige Mietwohnungen in der Überseestadt stark nachgefragt sind. Die Eröffnung unserer neuen Musterwohnung an diesem Wochenende, bietet den Interessenten jetzt eine wunderbare Entscheidungshilfe. Hier bekommen sie ab sofort einen unmittelbaren Eindruck von der Qualität der Wohnungen und dem einmaligen Wohngefühl dieses Quartiers an der Weser.“ erklärt der Vertriebsleiter Christian Rau von der Justus Grosse Projektentwicklung GmbH.

Zur Ausstattung der Wohnungen gehören moderne, weiße Hochglanz-Einbauküchen, wunderschöne Bäder mit Duschen und/oder Wannen und Eichenholzparkett mit Fußbodenheizung. Das Besondere an den Wohnungen ist die lichte Deckenhöhe von 3 Metern, die gemeinsam mit den ansprechend geschnittenen Zimmern ein großzügiges Wohngefühl vermittelt. Durch bodentiefe Fenster und extra große Balkone sind die Räume sehr hell, können aber durch die integrierten Raffstoreanlagen je nach Bedarf verdunkelt werden. Von den Balkonen bietet sich den Mietern ein herrlicher Weserblick.

Die Wohnungen sind schwellenarm konzipiert mit bodengleichen Duschen, niedrigen Balkonaustrittsbarrieren und einem großen Lift, der von der Tiefgarage, mit ausreichenden Stellplätzen, direkt auf jedes Wohngeschoss fährt. Highspeed-Datenleitungen und energie- und kostensparende Technik wie das Lüftungssystem mit Wärmerückgewinnung sind weitere hervorstechende Merkmale des Objektes. Aus praktischer Hinsicht verfügen die Wohnungen über integrierte Abstellräume und/oder Kellerabteile.

Kontakt:

Weitere Auskünfte erteilt der Vertriebspartner der Justus Grosse Projektentwicklung GmbH, die Firma Hans Schlüter Immobilien, Frau Sabine Henne und Frau Svetlana Slutskaya, unter Telefon 0421/ 201 60 18 oder im Internet (mail@hans-schlueter-immobilien.de / www.marytime.de). Gerne nehmen wir Ihre vorhandene Immobilie in Zahlung.

Eine Beratung findet heute (Samstag 20.02.) und morgen (Sonntag 21.02.) jeweils von 14 bis 16 Uhr in der neuen Musterwohnung Konsul-Smidt-Straße/ Ecke Am Winterhafen statt. Ebenfalls können Sie sich dort regelmäßig mittwochs und sonntags von 14-16 Uhr von der Ausstattungsqualität überzeugen. Gern stehen wir Ihnen auch für individuelle Besichtigungstermine zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Meistgelesene Artikel

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Bremer Arzt entfernt Niere statt Milz

Bremer Arzt entfernt Niere statt Milz

Bremer Freimarkt: Karussells sorgen für Adrenalinstöße

Bremer Freimarkt: Karussells sorgen für Adrenalinstöße

Kommentare