Flucht zwecklos

Vier Einbrecher dank aufmerksamem Zeugen gestellt 

Bremen - Samstagnachmittag versuchten vier Männer in eine Wohnung eines Mehrparteienhauses im Heinrich-Imbusch-Weg einzubrechen. Die alarmierten Polizeibeamten konnten alle vier Personen auf der Flucht stellen.

Die vier mutmaßlichen Einbrecher hebelten gegen 15 Uhr die Haustür des Mehrparteienhauses auf und versuchten in der Folge auch eine Wohnungstür in dem Mehrparteienhaus aufzubrechen. Dies gelang ihnen trotz intensiver Bemühungen nicht, teilt die Polizei mit. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete die daraufhin flüchtenden Täter und alarmierte umgehend die Polizei. Im Rahmen der Fahndung konnten alle vier Tatverdächtigen noch in Tatortnähe angetroffen werden. Zwei von ihnen versuchten der Polizeikontrolle durch fußläufige Flucht zu entkommen, konnten durch die einschreitenden Beamten jedoch eingeholt und gestellt werden.

Die Einsatzkräfte nahmen die vier Männer vorläufig fest. Haftgründe werden derzeit durch die Staatsanwaltschaft Bremen geprüft.

Die Polizei lobt das vorbildliche Verhalten des Zeugen, der sofort den Notruf wählte. Hierdurch waren die eingesetzten Beamten schnell vor Ort und konnten die Tatverdächtigen noch in Tatortnähe stellen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

Holz in Flammen: Dichter Qualm über Diepholz

Holz in Flammen: Dichter Qualm über Diepholz

Böschungsfeuer an Bahnlinie bei Bothel

Böschungsfeuer an Bahnlinie bei Bothel

Böschungsbrände an der Bahnstrecke nach Bremen

Böschungsbrände an der Bahnstrecke nach Bremen

Meistgelesene Artikel

Clan bedroht Schulmitarbeiter in Huchting

Clan bedroht Schulmitarbeiter in Huchting

Das Kapitel „Bistro Brazil“ endet - legendäre „Absturzkneipe“ macht dicht

Das Kapitel „Bistro Brazil“ endet - legendäre „Absturzkneipe“ macht dicht

Seehofer greift hart durch und verbietet Bremer Bamf-Außenstelle Asylentscheidungen

Seehofer greift hart durch und verbietet Bremer Bamf-Außenstelle Asylentscheidungen

Diebe klauen Rotlichtblitzer aus drei Metern Höhe

Diebe klauen Rotlichtblitzer aus drei Metern Höhe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.