54-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer am Rembertiring von Auto erfasst

Bremen - Ein 54 Jahre alter Radfahrer aus Bremen ist am Donnerstagabend von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich in der Bahnhofsvorstadt, Lebensgefahr für den Radler besteht laut Polizei nicht.

Der 54-Jährige wollte mit seinem Fahrrad von der Rembertistraße kommend den Rembertiring an einer Ampelquerung für Radfahrer kreuzen. Ein 67 Jahre alter Autofahrer war zu dieser Zeit mit seinem Wagen auf dem Rembertiring unterwegs. Er übersah den Radfahrer und es kam zum Zusammenstoß. 

Der Radfahrer, der ohne Helm unterwegs war, prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe, schleuderte durch die Luft und fiel danach auf die Straße. Dabei erlitt er schwere Kopfverletzungen. Nach einer Erstversorgung durch Rettungskräfte wurde der Mann mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Nach erstem Ermittlungsstand war der Autofahrer offensichtlich bei Rotlicht gefahren.

Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen rund um die Bahnhofsvorstadt.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Fünf Tote bei Zug-Inferno in Bulgarien

Fünf Tote bei Zug-Inferno in Bulgarien

Dramatischer Appell aus Paris: Gnade für Aleppo

Dramatischer Appell aus Paris: Gnade für Aleppo

Meistgelesene Artikel

Junger Bremer stellt Edelpralinen von Hand her

Junger Bremer stellt Edelpralinen von Hand her

Reaktionen auf geplanten Sparkassen-Umzug

Reaktionen auf geplanten Sparkassen-Umzug

Dreimal Bewährung, einmal Haft

Dreimal Bewährung, einmal Haft

Vermieter: „Wollte Eulenbruch nie loswerden“

Vermieter: „Wollte Eulenbruch nie loswerden“

Kommentare