Versammlung war nicht angemeldet

Demo im Viertel in Gedenken an Opfer des NSU

Bremen - In Bremen versammelten sich am Mittwochabend etwa 300 Demonstranten, um den Opfern des NSU zu gedenken. Die Polizei begleitete die Versammlung.

Die Teilnehmer haben sich um 19 Uhr am Ziegenmarkt getroffen, sind über den Ostertorsteinweg zu den Gerichten in die Ostertorstraße und wieder zurück zum Ausgangsort marschiert, berichtet die Polizei Bremen. Dort habe sich die Veranstaltung nach einer kurzen Abschlusskundgebung um 20 Uhr aufgelöst. 

Da die Versammlung nicht angemeldet gewesen sei, ermittelt die Polizei Bremen nun wegen eines Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Mercedes-AMG GT 63S Viertürer im Autotest

Mercedes-AMG GT 63S Viertürer im Autotest

Fotostrecke: So tanzte sich Werder zum ersten Heimsieg

Fotostrecke: So tanzte sich Werder zum ersten Heimsieg

Ausbildungsbörse „Finde deinen Weg“ in Verden

Ausbildungsbörse „Finde deinen Weg“ in Verden

Waldjugendspiele in Rotenburg

Waldjugendspiele in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Keine Königsalm, kein großes Bayernzelt, dafür eine große Almhütte

Keine Königsalm, kein großes Bayernzelt, dafür eine große Almhütte

Polizei verzeichnet eine Vielzahl von Gurtmuffeln und Handysündern

Polizei verzeichnet eine Vielzahl von Gurtmuffeln und Handysündern

Bundesstraße 75 ab Abfahrt Airport-Stadt am Sonntag gesperrt

Bundesstraße 75 ab Abfahrt Airport-Stadt am Sonntag gesperrt

Lancia-Club feiert 40-Jähriges in Bremen

Lancia-Club feiert 40-Jähriges in Bremen

Kommentare