1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bremen

Dealer beißt Polizisten in Bremen dienstunfähig

Erstellt:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

Ein Polizist wurde in Bremen dienstunfähig gebissen
Ein Polizist wurde in Bremen dienstunfähig gebissen. © Oliver Berg/dpa

Diese Polizei-Kontrolle lief aus dem Ruder: Als Polizisten in Bremen einen Dealer kontrollieren wollen, greift dieser plötzlich an.

Bremen – Zwei verletzte Ordnungshüter – das ist das Resultat einer eskalierten Polizeikontrolle in Bremen. Demnach attackierte ein 24 Jahre alter Intensivtäter am Freitagmittag, 1. Juli 2022, die Polizisten in der Bahnhofsvorstadt. Vorher wurde er beim Drogenverkauf beobachtet.

Der 24-Jährige war am frühen Mittag einem Polizisten wegen des vermeintlichen Drogengeschäftes am Bahnhofsplatz aufgefallen. Als ihm im Zuge der Kontrolle Bargeld abgenommen und seine Drogen beschlagnahmt werden sollten, reagierte der mutmaßliche Dealer aufbrausend und aggressiv, heißt es.

Bremen: Dealer beißt Polizisten dienstunfähig

Er wehrte sich heftig gegen seine Festnahme und verletzte dabei einen Polizisten an der Hand. Zudem soll er versucht haben, einen Umschlag mit dem abgenommenen Geld herunterzuschlucken. Pikant: Umherstehende zeigten für den 24-Jährigen dabei wohl noch Verständnis, schreibt die Polizei.

Die Beamten mussten Verstärkung rufen, erst dann konnte der 24-Jährige zu einem Streifenwagen gebracht werden. Dort dann die nächste Attacke: Er biss einem 41 Jahre alten Polizisten in den Arm – obwohl er gefesselt war. An der Wache gab der Verdächtige an, selbst Alkohol und Drogen konsumiert zu haben. Daraufhin wurde ihm Blut abgenommen.

Dealer attackiert Polizisten am Bremer Hauptbahnhof: Weitere Kontrollen angekündigt

Die beiden verletzten Polizisten konnten ihren Dienst nicht fortsetzen. Die Ermittlungen zum gesamten Sachverhalt dauern an.

Die Polizei Bremen kündigte weitere Kontrollen an. Man wolle weiterhin erhöhte Präsenz rund um den Hauptbahnhof zeigen und dort gegen die Drogenszene – insbesondere gegen die Drogendealer – vorgehen. Erst vor einigen Tagen gelang der Polizei ein „Schlag gegen den Drogenhandel am Hauptbahnhof“.

Polizeikontrolle eskaliert in Bremen: Weitere Meldungen

Weitere Einsatzmeldungen aus der Region: Bei einem Wohnungsbrand in Bassum wurde am Sonntagabend eine Wohnung zerstört. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 150.000 Euro. Bei einem heftigen Frontal-Crash in Lilienthal wurden in Lilienthal, Landkreis Osterholz, sechs Menschen schwer verletzt, eine Person sogar lebensgefährlich.

In Bremerhaven entdeckten Passanten eine schlafende Baby-Robbe. Jugendliche crashten zudem einen Abiball und bewarfen die Security mit Stühlen.

Auch interessant

Kommentare