Obernstraße

Neueröffnungen in der Bremer City: Duschgel statt Herrenanzug

Noch haben die Handwerker das Sagen im früheren Modehaus Roland an der Ecke von Sögestraße und Lloydpassage. Im Erdgeschoss öffnet nächstes Jahr eine Filiale der Drogeriemarktkette DM. 
Foto: KUZAJ
+
Noch haben die Handwerker das Sagen im früheren Modehaus Roland an der Ecke von Sögestraße und Lloydpassage. Im Erdgeschoss öffnet nächstes Jahr eine Filiale der Drogeriemarktkette DM. Foto: KUZAJ
  • Thomas Kuzaj
    vonThomas Kuzaj
    schließen

Bremen – Im „Johann-Jacobs-Haus“ an der Obernstraße duftet der Kaffee, an den Ständen der Schausteller rund um Rathaus und Roland duften die Süßigkeiten – es tut sich allerlei in der coronageplagten Bremer Innenstadt. Dieser Tage wurden weitere Pläne für Neueröffnungen und Geschäftsumzüge bekannt.

Markante Innenstadt-Lage

Sögestraße, Ecke Lloydpassage – eine Adresse, die so richtig im Herzen der Stadt liegt und zudem zwei Top-Lagen verbindet. Bis Ende 2018 war hier das Fachgeschäft Roland-Kleidung zu finden. Ein Bremer Traditionshaus für Damen- und Herren-Mode, eröffnet im Jahr 1950. Am Ende, so hieß es 2018, habe das Geschäft keinen Gewinn mehr abgeworfen. Der Eigentümer entschloss sich dann, das Gebäude zu sanieren und andere Mieter zu suchen.

Wo es einst Kleider und Anzüge gab, da gibt es bald Deoroller, Duschgel und Windeln. Das nach eigener Darstellung auf Vermietung und Verkauf von Einzelhandelsimmobilien in Fußgängerzonen spezialisierte Osnabrücker Maklerbüro „Projekt 1A“ meldet, die Drogeriemarktkette DM gehe als Ankermieter ins Erdgeschoss des ehemaligen Roland-Modehauses.

„Entree zur Lloydpassage“

„Das Gebäude mit seiner dominanten Solitärstellung bildet das Entree zur Lloydpassage und das Herzstück der Haupteinkaufsstraße Sögestraße, der frequenzstärksten Fußgängerzone in Bremen“, heißt es in der Sprache der Makler weiter.

Das DM-Ladenlokal mit etwa 600 Quadratmetern Verkaufsfläche werde voraussichtlich im zweiten Quartal 2021 eröffnet, so die Auskunft. „Das Projekt läuft parallel zu den Plänen der Zech-Gruppe, die das gesamte Areal rund um das Parkhaus Mitte entwickeln möchte“, fügte eine Sprecherin an.

Das Maklerbüro „Projekt 1A“ ist auch für einen weiteren Neuzugang in der Bremer Innenstadt verantwortlich. Das Brautmodengeschäft „Gold Couture Bremen by MiJolie“ werde „noch in diesem Jahr“ von Vegesack (Reeder-Bischoff-Straße) in die Hutfilterstraße (Verlängerung der Obernstraße Richtung Brill, wie auch viele Bremer nicht wissen) ziehen.

20 Meter Brautmode

Die Ladenfläche an der Hutfilterstraße 12–14 ist etwa 660 Quadratmeter groß. Bisher war hier der Herrenausstatter Bruns zu finden. „Gold Couture Bremen by Mi-Jolie“ präsentiert dort „hochwertige Braut- und Abendmode für Damen und Herren“, so die Formulierung. „Hierfür eignet sich die 20 Meter lange Schaufensterfront mit bodentiefen Fenstern optimal.“

„Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung im Einzelhandelsbereich können wir immer nur betonen, dass die Lage ein entscheidender Faktor für den langfristigen Erfolg bei Einzelhändlern ist. Es freut uns, dass in Zeiten der Corona-Pandemie auch positive Entwicklungen in den Innenstädten zu beobachten sind“, sagt Johanna Jurczyk, Immobilienmanagerin bei „Projekt 1A“.

Galerie wieder da

Apropos Innenstadt – die „City-Galerie“ hat nach der Corona-Zwangspause wieder geöffnet. Bis zum 20. Juni ist die Fotoausstellung „Bremens Blaue Stunde – Bremen von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang“ mit Arbeiten des Bremer Fotografen Jens Hagens nun noch zu sehen – und zwar in den Räumen Am Wall 153–156.

Im März war die Schau vorzeitig geschlossen worden. „Es wäre schade gewesen, sie so enden zu lassen“, sagt Kurator Achim Breitkopf. Denn die Ausstellung habe immer viele Besucher angezogen. Zu sehen ist sie nun noch Donnerstag und Freitag in der Zeit von 11 bis 18 Uhr und eben Sonnabend, 20. Juni, 10 bis 14 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

So teilen Sie Ihr WLAN sicher

So teilen Sie Ihr WLAN sicher

Wie Sprachreisen in Corona-Zeiten ablaufen

Wie Sprachreisen in Corona-Zeiten ablaufen

50 Jahre Citroën SM

50 Jahre Citroën SM

Genua will wieder hoch hinaus

Genua will wieder hoch hinaus

Meistgelesene Artikel

Bremen liegt bei der Versorgung Schwerverletzter überm Schnitt

Bremen liegt bei der Versorgung Schwerverletzter überm Schnitt

Verkürztes Vergnügen in Bremen

Verkürztes Vergnügen in Bremen

Palmen und Livekonzerte in Bremen: Mit Aktionstagen durch den Sommer in der City

Palmen und Livekonzerte in Bremen: Mit Aktionstagen durch den Sommer in der City

Reitwege werden Radwege

Reitwege werden Radwege

Kommentare