Rettungshubschrauber am Osterdeich 

„Christoph 6“ berührt Baum

Bremen - Ein seltener Anblick: Am Osterdeich „gestrandet“ ist am frühen Mittwochabend der Bremer Rettungshubschrauber „Christoph 6“. Wie Radio Bremen berichtet, berührte der Hubschrauber bei der Landung zu einem Einsatz mit seinen Rotorblättern einen Baum am Weserufer.

Weil laut Sender nicht klar war, ob etwas kaputtgegangen ist, musste der Hubschrauber abgeschleppt werden. Die Aktion dauerte etwas mehr als zwei Stunden. Der Hubschrauber stand in dieser Zeit am Uferweg des Osterdeichs. In der Werkstatt untersuchen Experten die Rotorblätter jetzt genauer. Der Rettungshubschrauber, der am Klinikum Links der Weser stationiert ist, kam im vergangenen Jahr auf insgesamt 1 612 Einsätze.

 vr

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Nordamerika im Bann der totalen Sonnenfinsternis

Bilder: Nordamerika im Bann der totalen Sonnenfinsternis

Europa sucht Barcelona-Terroristen

Europa sucht Barcelona-Terroristen

Aufbau beim Reload-Festival 2017

Aufbau beim Reload-Festival 2017

Zeig mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist

Zeig mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist

Meistgelesene Artikel

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen: Ansturm im Funkhaus

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen: Ansturm im Funkhaus

Vom Bremspedal abgerutscht: 67-Jähriger kracht gegen Hauswand

Vom Bremspedal abgerutscht: 67-Jähriger kracht gegen Hauswand

Sanierung für marode Stephanibrücke

Sanierung für marode Stephanibrücke

Twesten wollte Landesfrauenbeauftragte in Bremen werden

Twesten wollte Landesfrauenbeauftragte in Bremen werden

Kommentare