Rettungshubschrauber am Osterdeich 

„Christoph 6“ berührt Baum

Bremen - Ein seltener Anblick: Am Osterdeich „gestrandet“ ist am frühen Mittwochabend der Bremer Rettungshubschrauber „Christoph 6“. Wie Radio Bremen berichtet, berührte der Hubschrauber bei der Landung zu einem Einsatz mit seinen Rotorblättern einen Baum am Weserufer.

Weil laut Sender nicht klar war, ob etwas kaputtgegangen ist, musste der Hubschrauber abgeschleppt werden. Die Aktion dauerte etwas mehr als zwei Stunden. Der Hubschrauber stand in dieser Zeit am Uferweg des Osterdeichs. In der Werkstatt untersuchen Experten die Rotorblätter jetzt genauer. Der Rettungshubschrauber, der am Klinikum Links der Weser stationiert ist, kam im vergangenen Jahr auf insgesamt 1 612 Einsätze.

 vr

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Pferdestall-Großbrand in Hanstedt

Pferdestall-Großbrand in Hanstedt

Meistgelesene Artikel

„Harms am Wall“: Zeitpunkt für Abriss völlig offen

„Harms am Wall“: Zeitpunkt für Abriss völlig offen

Brände in Bremerhaven: 15-Jähriger wieder auf freiem Fuß

Brände in Bremerhaven: 15-Jähriger wieder auf freiem Fuß

Bei Rot über die Kreuzung: Lieferwagen kollidieren in Bremen

Bei Rot über die Kreuzung: Lieferwagen kollidieren in Bremen

Sexueller Missbrauch: Weiterer Tatverdächtiger aus Bremen festgenommen

Sexueller Missbrauch: Weiterer Tatverdächtiger aus Bremen festgenommen

Kommentare