Nach Bluttat in Bremen Burglesum

Staatsanwaltschaft will Haftbefehl gegen mutmaßlichen Täter beantragen

Bremen - Nach dem gewaltsamen Tod einer 48 Jahre alten Frau in Bremen Burglesum will die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Täter beantragen.

„Nach aktueller Ermittlungslage gehen wir von einem dringenden Verdacht des Totschlags aus“, sagte Staatsanwältin Silke Noltensmeier am Montag. Die Frau war am Sonntag tot in ihrer Wohnung gefunden worden. Sie war erstochen worden. Die Polizei hatte in der Nähe des Tatortes einen flüchtenden 34 Jahre alten Mann festgenommen. Der Verdächtige sei inzwischen vernommen worden, sagte die Staatsanwältin.

„Der Mann hat Angaben gemacht. Ich kann aber noch nichts Eindeutiges sagen.“ Zu den Hintergründen und Motiven gebe es derzeit keine Angaben. Die Staatsanwaltschaft wolle den Haftbefehl bis zum Abend dem Richter vorlegen, der dann die Akten prüfen müsse. „Das kann noch lange dauern“, sagte die Sprecherin.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Meistgelesene Artikel

Unbekannte überfallen Pizzaboten mit Schusswaffe

Unbekannte überfallen Pizzaboten mit Schusswaffe

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Unfall mit Schüler: Observationsbericht belastet 27-Jährigen

Kommentare