Bremen: Bundespräsident trägt sich ins Goldene Buch ein

+
Joachim Gauck trug sich ins Goldene Buch der Stadt ein. Foto: Carmen Jaspersen

Bremen - Die Feiern zum 150. Geburtstag der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger haben am Freitag in Bremen begonnen. Zum Auftakt trug sich Bundespräsident Joachim Gauck ins Goldene Buch der Stadt ein. Anschließend ist ein Festakt im Rathaus geplant. Am Nachmittag soll außerdem ein neues Seenotrettungsboot getauft werden.

Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) mit Sitz in Bremen wurde im Mai 1865 gegründet. Sie verfügt über eine Flotte von 60 Seenotkreuzern und Rettungsbooten und betreibt über 50 Stationen an Nord- und Ostsee. Auch 150 Jahre nach der Gründung verrichten die Seenotretter vor allem mit Freiwilligen ihren Dienst.

150-Jahr-Feier der Seenotretter auf dem Bremer Marktplatz

Jubiläumsprogramm

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Seabreacher“: Wasser-Erlebnis mit bis zu 100 „Sachen“

„Seabreacher“: Wasser-Erlebnis mit bis zu 100 „Sachen“

Noch Bock auf Krawall

Noch Bock auf Krawall

Kommentare