Brutale Tat im Juli: 60-Jähriger schwer verletzt

Nach Angriff auf Straßenbahnfahrer: Polizei fahndet mit Foto nach Tätern

+
In einer Bremer Straßenbahn ist der Fahrer brutal attackiert worden.

In Bremen ist ein Straßenbahnfahrer von zwei unbekannten Männern brutal angegriffen worden. Das 60 Jahre alte Opfer erlitt Kopfverletzungen, jetzt sucht die Polizei mit einem Foto nach den Tätern.

Update, 11. Oktober: Nach dem Angriff auf einen 60-jährigen Straßenbahnfahrer im Juli fahnden Polizei und Staatsanwaltschaft nun mit einem Foto nach den beiden Angreifern.

Wer kennt diese Männer? Foto: Polizei

Die Polizei fragt: „Wer kennt die Männer auf den Fotos?“ Ein Täter trug ein weißes Oberteil, eine Jeanshose und dunkle Schuhe mit weißem Sohlenrand. Der andere Täter trug eine schwarze Jacke, darunter ein helles Oberteil, eine dunkle Hose und helle Schuhe. Beide hatten schwarze Haare und sind etwa zwischen 18 und 22 Jahre alt. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter Telefon 0421/362 3888 entgegen.

Originalmeldung,25. Juli: Bremen - Der 60 Jahre alte Bremer befand sich am Donnerstag gegen 0.15 Uhr in der Straßenbahn der Linie N1 an der Endhaltestelle in Bremen-Mahndorf, teilt die Polizei mit.

Plötzlich betraten zwei unbekannter Männer die leere Bahn und schlugen unvermittelt mit einem unbekannten Gegenstand auf den Straßenbahnfahrer ein. Das Opfer blieb schwer verletzt mit Kopfverletzungen zurück. Die Angreifer flüchteten. Der Mann wurde in ein Klinikum gebracht.

Bremen: Täter sollen etwa 19 Jahre alt sein

Die beiden Täter sollen etwa 19 Jahre alt gewesen sein und haben eine schlanke Figur. Beide sollen zur Tatzeit mit weißen T-Shirts bekleidet gewesen sein. Ein Täter soll eine Kette getragen haben.

Die Polizei Bremen hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Ermittler fragen: „Wer hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Bereich der Endhaltestelle Mahndorf verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben?“ Der Kriminaldauerdienst ist unter der Telefonnummer 0421/362-3888 erreichbar.

Weitere Nachrichten aus Niedersachsen und Bremen:

Im Landkreis Vechta ist ein Hühnerstall abgebrannt. Etwa 80.000 Tiere sind verendet.

Ein 49 Jahre alter Mann störte sich an zwei tanzenden Männern und schlug zu.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Was bringt Ridepooling wirklich?

Was bringt Ridepooling wirklich?

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Meistgelesene Artikel

Kamikaze-Spritztour durch Bremen: Betrunkene Honda-Fahrerin rammt mehrere Autos

Kamikaze-Spritztour durch Bremen: Betrunkene Honda-Fahrerin rammt mehrere Autos

Neue Polizeiwache am Bremer Hauptbahnhof eröffnet: Mehr Sicherheit für Bürger

Neue Polizeiwache am Bremer Hauptbahnhof eröffnet: Mehr Sicherheit für Bürger

Volle Hütte: 8000 Menschen feiern „Quotenfete“

Volle Hütte: 8000 Menschen feiern „Quotenfete“

„Grüßen Sie Seehofer“: Fall Ibrahim Miri zeigt Lücken im Asylsystem auf

„Grüßen Sie Seehofer“: Fall Ibrahim Miri zeigt Lücken im Asylsystem auf

Kommentare