1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bremen

Brand in Bremer Pflegeheim – eine Person verletzt

Erstellt:

Von: Yannick Hanke

Kommentare

Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Bremen fährt auf das Gelände der Wache.
Die Feuerwehr Bremen muss mit einem Großaufgebot zu einem Brand in einem Pflegeheim ausrücken. (Symbolbild) © Sina Schuldt/dpa

Am frühen Dienstagmorgen, 22. März 2022, muss die Feuerwehr in Bremen zu einem Brand in einem Pflegeheim ausrücken. Durch das Feuer wird eine Person verletzt.

Bremen – Brand im Viertel in Bremen: Wegen eines Feuers in einem Pflegeheim werden Feuerwehr und Rettungsdienst am Dienstagmorgen, 22. März 2022, gegen 05:45 Uhr alarmiert. Die Einsatzkräfte rücken mit einem Großaufgebot aus, ein Mann wird durch den Brand im Pflegeheim verletzt.

Brand in Bremen: Feuerwehr und Rettungsdienst mit Großaufgebot

Wie es von der Pressestelle der Feuerwehr Bremen heißt, ereignete sich der Brand in der Seilerstraße. Infolge des Notrufs wurden Einheiten der Feuer- und Rettungswachen 1, 2, und 4, Sonderfunktionen der Wache 5, der Einsatzleitdienst, Kräfte des stadtbremischen Rettungsdienstes und die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Arsten alarmiert.

Zu den ersten Kräften vor Ort zählte die Besatzung des Notarzteinsatzfahrzeugs (NEF) Mitte, welche die nachrückenden Einheiten einweisen konnte. Es brannte im ersten Obergeschoss des dreigeschossigen Pflegeheims im Bremer Viertel. Der betroffene Gebäudeteil sei stark verraucht gewesen, Atemschutztrupps mussten zur Menschenrettung und Brandbekämpfung ins Haus vorgehen.

Feuerwehr Bremen kann neun Bewohner retten – ein Mann muss ins Krankenhaus

Im Rahmen des Einsatzes konnten neun Bewohner aus dem Pflegeheim in Bremen gerettet werden. Sie wurden anschließend vom Rettungsdienst betreut, ein 80-jähriger Mann wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Der Brand beschränkte sich auf ein Patienten-Zimmer, ein Kühlschrank hätte gebrannt. Deswegen hatten die Einsatzkräfte das Feuer auch schnell unter Kontrolle.

Schon gegen 06:10 Uhr sei die Rückmeldung „Feuer aus“ erfolgt. Anschließend wurden durch die Einheiten der Feuerwehr noch umfassende Be- und Entlüftungsmaßnahmen durchgeführt und die rund 70 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst konnten ihren Dienst beenden.

Weitere Blaulicht-Meldungen aus Bremen und Niedersachsen: Drei Menschen sterben bei Parzellenbrand – Auto kracht in Wohnhaus

Ebenfalls in Bremen ereignete sich ein Parzellenbrand, infolgedessen drei Menschen im Stadtteil Walle ums Leben kamen. Über die Identität der Personen ist noch nichts bekannt, die Polizei ermittelt auch noch wegen der genauen Brandursache.

In Niedersachsen wiederum krachte ein Auto in ein Wohnhaus in Leeste, einem Ortsteil von Weyhe im Landkreis Diepholz. Dabei sind sowohl am Fahrzeug selbst als auch am Gebäude erhebliche Schäden entstanden. Die Treppe wurde beschädigt, Schränke umgerissen und die Eingangstür herausgerissen. Die Fahrerin musste zur Untersuchung in ein Krankenhaus. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

* Transparenzhinweis: Dieser Artikel wurde zuletzt am Dienstag, 22. März 2022, um 14:14 Uhr aktualisiert.

Auch interessant

Kommentare