Schwere Kopfverletzungen

Lkw überfährt 14-jährigen Jungen

Bremen - Bei einem Verkehrsunfall in Borgfeld hat ein 14-Jähriger am Montagnachmittag lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Ein 46 Jahre alter Lkw-Fahrer hatte den Schüler auf seinem Rad beim Abbiegen übersehen und überfahren. Das teilt die Polizei am Dienstag mit.

Der 46-jährige Fahrer des Lastzuges war gegen 15 Uhr stadtauswärts auf der Borgfelder Heerstraße unterwegs. Bei Grünlicht wollte er nach rechts in die Bürgermeister-Kaisen-Allee abbiegen, ließ zunächst zwei jugendliche Radfahrer passieren, übersah aber anschließend den dritten.

Der Lastwagen erfasste den Jungen frontal. Der 14-Jährige stürzte von seinem Rad und geriet unter das Führerhaus zwischen beide Vorderreifen. Nur durch viel Glück wurde er laut Polizeibericht nicht von den Reifen erfasst und überrollt. Der Junge musste mit schweren Kopfverletzungen in eine Klinik gebracht werden. Lebensgefahr konnte vor Ort nicht ausgeschlossen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Meistgelesene Artikel

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Handwerksshow“ mit Ex-„Bachelor“ Jan Kralitschka im Weserpark

„Handwerksshow“ mit Ex-„Bachelor“ Jan Kralitschka im Weserpark

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Bremer Arzt entfernt Niere statt Milz

Bremer Arzt entfernt Niere statt Milz

Kommentare