Schwere Kopfverletzungen

Lkw überfährt 14-jährigen Jungen

Bremen - Bei einem Verkehrsunfall in Borgfeld hat ein 14-Jähriger am Montagnachmittag lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Ein 46 Jahre alter Lkw-Fahrer hatte den Schüler auf seinem Rad beim Abbiegen übersehen und überfahren. Das teilt die Polizei am Dienstag mit.

Der 46-jährige Fahrer des Lastzuges war gegen 15 Uhr stadtauswärts auf der Borgfelder Heerstraße unterwegs. Bei Grünlicht wollte er nach rechts in die Bürgermeister-Kaisen-Allee abbiegen, ließ zunächst zwei jugendliche Radfahrer passieren, übersah aber anschließend den dritten.

Der Lastwagen erfasste den Jungen frontal. Der 14-Jährige stürzte von seinem Rad und geriet unter das Führerhaus zwischen beide Vorderreifen. Nur durch viel Glück wurde er laut Polizeibericht nicht von den Reifen erfasst und überrollt. Der Junge musste mit schweren Kopfverletzungen in eine Klinik gebracht werden. Lebensgefahr konnte vor Ort nicht ausgeschlossen werden.

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

G7-Gipfel endet im Streit mit USA beim Klimaschutz

G7-Gipfel endet im Streit mit USA beim Klimaschutz

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Das Rathaus verkauft sein Dach

Das Rathaus verkauft sein Dach

Kommentare