1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bremen

Bremen: Beziehungsstreit eskaliert – Mann sticht auf Ex-Freundin ein

Erstellt:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

Spezialkräfte der Polizei Bremen nahmen den 29-Jährigen später in der Wohnung einer Verwandten fest.
Spezialkräfte der Polizei Bremen nahmen den 29-Jährigen später in der Wohnung einer Verwandten fest. (Symbolbild) © Andreas Arnold/dpa

Am Mittwoch wurde eine 38 Jahre alte Frau von ihrem ehemaligen Lebensgefährten in Vegesack angegriffen und mit einem Messer verletzt.

Bremen – Brutale Messerattacke in Bremen-Vegesack: Dort soll ein Mann am Mittwoch, 29. Juni 2022, auf seine ehemalige Lebensgefährtin eingestochen haben. Die Frau musste in ein Krankenhaus gebracht werden, so die Polizei. Spezialkräfte nahmen den 29-jährigen Tatverdächtigen fest.

Messerangriff in Bremen: 29-Jähriger sticht auf Freundin ein

Demnach verabredete sich der 29-Jährige am späten Mittwochabend unter einem Vorwand mit der 38-Jährigen. Das ehemalige Paar ist seit einigen Monaten getrennt. Als sie zu ihm ins Auto gestiegen war, fuhren sie in ein Waldstück in Schönebeck. Dort stellte er seine Ex-Freundin zur Rede und fragte, ob sie ihn betrogen hätte. Dabei schrie er laut und bedrohte sie mit einem Messer.

Anschließend schlug er mit Fäusten gegen ihren Kopf und stach im weiteren Verlauf mehrmals mit einem Messer auf sie ein. Dabei erlitt sie Stichverletzungen im Gesicht und am Ober- und Unterkörper.

Bremen: Mann sticht auf Ex-Freundin ein – Frau kann flüchten

Die 38-Jährige konnte schließlich bei einer Gelegenheit aus dem Auto flüchten und sich zu Hause in Sicherheit bringen, wo sie ihre Wunden zunächst selbst versorgte. Am nächsten Tag vertraute sie sich einer Nachbarin an, welche die Polizei alarmierte. Die 38-Jährige musste nach einer Erstversorgung durch Rettungskräfte in eine Klinik gebracht werden, schreibt die Polizei in einer Mitteilung.

Spezialeinsatzkräfte nahmen den Tatverdächtigen kurze Zeit später in der Wohnung einer Verwandten fest. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden die Einsatzkräfte mehrere Messer und weitere Beweismittel, die ebenso wie das Auto beschlagnahmt wurden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bremen erließ das Amtsgericht Bremen am Donnerstag Haftbefehl gegen den 29-Jährigen. Die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Weitere Polizeimeldungen aus Bremen und Niedersachsen

Des Weiteren warnt die Polizei in Bremen vor „Skimming“: Es gebe immer mehr manipulierte Geldautomaten in der Stadt. Im Landkreis Diepholz löste ein Blitz einen Brand in einem Schweinestall aus. Ein Großteil der 260 Schweine kam ums Leben. Zudem musste die Polizei im Landkreis Verden einen völlig überladenen Mitsubishi aus dem Verkehr ziehen.

Auch interessant

Kommentare