Wurfattacke in Bremen

Betrunkener schmeißt mit Bierflasche Scheibe von fahrender Straßenbahn ein

+
Mit einer vollen Bierflasche hat ein stark betrunkener Mann am Freitagabend in Bremen die Frontscheibe einer fahrenden Straßenbahn eingeworfen.

Mit einer vollen Bierflasche hat ein stark betrunkener Mann am Freitagabend in Bremen die Frontscheibe einer fahrenden Straßenbahn eingeworfen.

  • In Bremen hat ein Mann eine volle Bierflasche auf eine Straßenbahn geworfen
  • Dabei zerplatzte die Frontscheibe
  • Der Mann war stark betrunken

Bremen - Ein stark betrunkener Mann hat am Freitagabend in der Neustadt in Bremen eine volle Bierflasche gegen die Frontscheibe einer Straßenbahn geworfen. Es entstand hoher Schaden. Darüber berichtet *kreiszeitung.de.

Mann wirft in Bremen Bierflasche auf Straßenbahn

Wie die Polizei mitteilt, fuhr die Straßenbahn der Linie 4 vom Leibnitzplatz in der Neustadt in Bremen in Richtung Arsten. Kurz bevor die Straßenbahn die Haltestelle "Rotes Kreuz Krankenhaus" erreichte, warf ein Mann eine volle Bierflasche auf die fahrende Bahn.

Die Flasche traf die Straßenbahn von vorne und zerstörte die Frontscheibe. Weil die Bahn in der Anfahrt zur Haltestelle in Bremen bereits ihre Geschwindigkeit verlangsamt hatte, verzichtete der Fahrer mit Blick auf die Passagiere darauf eine Gefahrenbremsung durchzuführen, heißt es im Polizeibericht weiter.

Nach Flaschenwurf auf Straßenbahn in Bremen: Betrunkener Täter flüchtet

Der Fahrer blieb bei dem Flaschenwurf zwar unverletzt, stand aber "sichtlich unter dem Eindruck des Geschehens", berichtet die Polizei Bremen. An der Straßenbahn entstand ein Sachschaden von mehr als 10 000 Euro. Eine Polizeistreife stellte den Tatverdächtigen noch in der Nähe der Haltestelle. Auf dem Weg zum Streifenwagen versuchte der 33-Jährige zu flüchten, woraufhin er zu Boden gebracht und ihm Handfesseln angelegt werden mussten.

Wegen seiner massiven Trunkenheit wurde er in Gewahrsam genommen. Den Mann erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Die Straßenbahn war nicht mehr fahrbereit und wurde aus dem Verkehr genommen. Dabei kam es zu Verkehrsbehinderungen im Buntentorsteinweg in Bremen. Derweil hat ebenfalls in Bremen ein Mann zwei Unbekannte bei einem Einbruch ertappt und mit einem Blumenkübel in die Flucht geschlagen. Außerdem hat die Polizei nach der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY" Hinweise zum Mord an zwei Prostituierten aus Bremerhaven erhalten.

*kreiszeitung.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die neuen Autos für 2020

Die neuen Autos für 2020

Unterwegs auf Australiens Wukalina Walk

Unterwegs auf Australiens Wukalina Walk

Wenn der Sog sozialer Medien süchtig macht

Wenn der Sog sozialer Medien süchtig macht

Weihnachtsplätzchen mit Wow-Effekt

Weihnachtsplätzchen mit Wow-Effekt

Meistgelesene Artikel

Brand in Bremerhaven: Während des Notrufs geht Wohnungstür zu Bruch

Brand in Bremerhaven: Während des Notrufs geht Wohnungstür zu Bruch

Neue Polizeiwache am Bremer Hauptbahnhof eröffnet: Mehr Sicherheit für Bürger

Neue Polizeiwache am Bremer Hauptbahnhof eröffnet: Mehr Sicherheit für Bürger

Die Seilbahn für Bremen ist beerdigt

Die Seilbahn für Bremen ist beerdigt

„Grüßen Sie Seehofer“: Fall Ibrahim Miri zeigt Lücken im Asylsystem auf

„Grüßen Sie Seehofer“: Fall Ibrahim Miri zeigt Lücken im Asylsystem auf

Kommentare