Vegesacker klingelt bei Anwohnern 

Betrunken im Wassergraben gelandet

Bremen - Mit einem geliehenen Kleinkraftrad und Alkohol im Blut landete am Donnerstagabend im Werderland ein 41 Jahre alter Vegesacker in einem Wassergraben, aus dem er sich erst mühsam nach 20 Minuten befreien konnte.

Klitschnass und durchgefroren klingelt er bei einem Anwohner in der Dunger Straße und bat um Hilfe. Den herbeigerufenen Polizeibeamten erzählte der Mann, dass er mit dem Kleinkraftrad seines Freundes herumgefahren sei. An einem Supermarkt habe er sich drei Dosen Bier gekauft und getrunken. Das berichtet die Polizei. 

Vorher hätte er sich zu Hause einige Wodka gegönnt. Bei einem Wendemanöver in der Dunger Straße sei er dann plötzlich einen Hang heruntergerutscht und im Fleet gelandet. Einen Führerschein konnte der 41-Jährige nicht vorweisen - angeblich hat er diesen bereits vor Jahren verloren. 

Nach medizinischer Betreuung vor Ort wurde der Mann zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht. Dort wurde ihm auch eine Blutprobe entnommen. Das Kleinkraftrad wurde mit Hilfe eines Funkstreifenwagens aus dem Graben gezogen. Gegen den 41-Jährigen wurde eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gefertigt.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

27-Jähriger mit Glasflasche schwer verletzt

27-Jähriger mit Glasflasche schwer verletzt

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Jürgen Drews, Klaus & Klaus und Malle-Jens sorgen für ein volles Hansezelt

Jürgen Drews, Klaus & Klaus und Malle-Jens sorgen für ein volles Hansezelt

Kommentare