Unterbringung von Asylbewerbern

Bayernzelt kommt in die Neustadt

+
Das Bayernzelt auf dem Bremer Freimarkt

Bremen - Das Bayernzelt wird künftig als Asylunterkunft dienen - allerdings nicht auf der Bürgerweide. Das Festzelt, in dem bis Sonntag im Rahmen des Freimarktes kräftig gefeiert wurde, soll abgebaut und an der Neuenlander Straße in der Bremer Neustadt wieder aufgebaut werden.

Darauf hat sich der Senat heute geeinigt. Das Sozialressort hatte das Bayernzelt ursprünglich auf der Bürgerweide stehenlassen wollen, um hier Asylbewerber unterzubringen. Zudem war der Platz für weitere Zelte im Gespräch. Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) hatte allerdings wegen der Nähe zum Brennpunkt Bahnhof Sicherheitsbedenken geäußert und von einer "völligen Fehlentscheidung" gesprochen. Und die Schausteller hatten Sorge, dass die Bürgerweide nicht rechtzeitig zur Osterwiese im Frühjahr 2016 zur Verfügung steht. Nun ist der Streit vom Tisch. Das Bayernzelt soll jetzt auf der Brachfläche an der Neuenlander Straße aufgebaut werden, auf der bis vor einigen Jahren das Spielzeuggeschäft "Toys 'r' us" stand.

Bürgermeister Carsten Sieling (SPD) sagte nach der Senatssitzung, dass das Bayernzelt möglichst lange als Standort genutzt werden soll. Die Umsetzung ist den Angaben zufolge innerhalb weniger Tage möglich. Bremen rechnet in diesem Jahr mit 11 000 Asylbewerbern und zusätzlich 2.000 unbegleiteten minderjährigen Ausländern (UMA - früher unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, UMF). gn

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Meistgelesene Artikel

Elfjähriger Junge aus Bremen-Blumenthal vermisst

Elfjähriger Junge aus Bremen-Blumenthal vermisst

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Kommentare