B75 und Habenhausen betroffen

Belastungsprobe für Pendler: Bremen baut an zwei Einfallstoren

Aus vier mach zwei: Der Verkehr auf der Bundesstraße 75 in Bremen wird für die nächsten Wochen in beide Richtungen nur einspurig fließen.
+
Aus vier mach zwei: Der Verkehr auf der Bundesstraße 75 in Bremen wird für die nächsten Wochen in beide Richtungen nur einspurig fließen.

Bremen – Es geht wieder los: An gleich zwei Einfallstoren für Pendler aus dem Umland haben am Sonntag und am Montag Bauarbeiten begonnen. Neben der Habenhauser Brückenstraße, die komplett umgebaut werden soll, stockt es auch auf der Bundesstraße 75 in Richtung Delmenhorst. Während die einen Arbeiten bereits Anfang Oktober beendet sein sollen, müssen sich Autofahrer zwischen dem Autobahnzubringer Arsten und der „Erdbeerbrücke“ in Habenhausen auf einen Stresstest bis Anfang 2022 einstellen.

„Alles wird neu“ – unter diesem Motto stehen die Arbeiten an der Habenhauser Brückenstraße im Bremer Süden. Mitarbeiter der zuständigen Behörden und Unternehmen versammelten sich am Montag zu einer letzten Inspektion und schauten sich den Bereich zwischen Habenhauser Landstraße und Autobahnzubringer Arsten an. Ab Dienstag soll die vielbefahrene Straße – insbesondere für Pendler ein wichtiges Einfallstor – grundlegend umgebaut werden. Wo zur Zeit nur eine Geradeausspur in beide Richtungen vorhanden ist, sollen es nach der Umgestaltung zwei werden. Dafür muss nicht nur der aktuell mittig verlaufende Grünstreifen verschlankt werden, auch werden die beiden Kreuzungen an der Borgwardstraße und der Habenhauser Landstraße umgebaut – samt „verbesserter Ampelschaltungen, damit der Busverkehr schneller wird“, heißt es im „Verkehrsentwicklungsplan Bremen 2025“.

Bremen: Baustellen aktuell, besserer Verkehrsfluss später

Zudem versprechen sich die Planer einen besseren Verkehrsfluss, sollte es zum A 281-Ringschluss zwischen Neuenlander Ring und Autobahnzubringer Arsten kommen. Ende der Maßnahme: voraussichtlich Februar 2022.

Dicht an dicht drängt sich der Verkehr an der Habenhauser Brückenstraße bis zum Autobahnzubringer Arsten. Damit er zukünftig besser fließt, wird das Teilstück grundlegend umgebaut.

Insgesamt zwölf Bauabschnitte sind für die kommenden 18 Monate vorgesehen. Von Nord nach Süd wolle man sich vorarbeiten, sagte Wasili Brause von der ausführenden Planungsgesellschaft Deges. Der Verkehr soll dazu auf der gut 2,1 Kilometer langen Strecke teilweise auf nur eine Fahrbahn umgeleitet werden, Vollsperrungen sind momentan nicht geplant, könnten aber – wenn nötig – an „einzelnen Wochenenden“ durchaus umgesetzt werden. „Diese kündigen wir aber rechtzeitig an“, so Brause. Oberste Vorgabe sei: „Der Verkehr muss fließen.“ Rund sechs Millionen Euro wird das Vorhaben kosten – etwa 30 Prozent davon übernimmt der Bund.

Bremen: Belastungsprobe für Pendler – 45.000 Fahrzeuge am Tag

Anderer Ort, ähnliches Szenario: Nachdem bereits Sonntagfrüh Fahrbahnmarkierungen auf der Bundesstraße 75 in Richtung Delmenhorst aufgebracht wurden, ging es am Montagmittag nur stockend voran. Auf der Oldenburger Straße im Bereich zwischen Grolland und Landesgrenze wird bis voraussichtlich 3. Oktober die Fahrbahn saniert. Etwa 45 000 Fahrzeuge, davon rund zehn Prozent Lkw, sind täglich auf der Verkehrsachse unterwegs – und das hinterlässt Spuren. Um im Zeitplan zu bleiben, läuft der Verkehr in beide Richtungen nur einspurig, was bereits jetzt dazu führt, dass die Massen an Fahrzeugen nur im Schneckentempo vorankommen.

Etwa 3,5 Millionen Euro, übernommen vom Bund, wird die Sanierung des rund 2,6 Kilometer langen Teilstücks kosten. Zunächst, so hieß es vom Bremer Amt für Straßen und Verkehr (ASV), wird der alte Asphalt runtergefräst, bevor im nächsten Arbeitsschritt der darunterliegende Schotter ausgehoben wird. Steinbrecher übernehmen dabei die Aufgabe, die Schotterschicht zu zertrümmern, bevor eine neue Betonschicht aufgetragen wird – samt dreilagiger Asphaltdecke, die etwa drei Wochen aushärten muss.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

„Lügner“-Rufe in Bremen: Laschet (CDU) wird auf dem Marktplatz niedergebrüllt

„Lügner“-Rufe in Bremen: Laschet (CDU) wird auf dem Marktplatz niedergebrüllt

„Lügner“-Rufe in Bremen: Laschet (CDU) wird auf dem Marktplatz niedergebrüllt
Tollwut-Ausbruch in Bremen: Land setzt Krisenteams ein

Tollwut-Ausbruch in Bremen: Land setzt Krisenteams ein

Tollwut-Ausbruch in Bremen: Land setzt Krisenteams ein
Bremen zögert: Das sagen die Gastronomen zur 2G-Regel

Bremen zögert: Das sagen die Gastronomen zur 2G-Regel

Bremen zögert: Das sagen die Gastronomen zur 2G-Regel
Tollwut-Ausbruch in Bremen: Jetzt spricht die Tierklinik

Tollwut-Ausbruch in Bremen: Jetzt spricht die Tierklinik

Tollwut-Ausbruch in Bremen: Jetzt spricht die Tierklinik

Kommentare